Mareen Autor
von:
Mareen Hebing
(zertifizierte Medizinprodukteberaterin)

Urlaub mit Rollstuhl

14. Juli 2023
Lesezeit: 9 Minuten
Zuletzt aktualisiert am 15. Januar 2024
Paar auf Steg mit Rollstuhl

Pittoreske Altstädte, weiße Sandstrände oder der Ausblick auf eine anmutige Berglandschaft – das klingt nach Urlaub. Möchtest Du mit Deinem Rollstuhl verreisen, sollte bereits bei der Planung einiges bedacht werden. In diesem Beitrag stellen wir Dir daher Wissenswertes zu Deinem Urlaub mit Rollstuhl zusammen. Außerdem beantworten wir die Frage „Wo kann man Urlaub machen mit Rollstuhl?“ und erzählen Dir, auf welche Merkmale eines Rollstuhls Du achten solltest, damit er besonders reisetauglich ist.

Reiseziele für Rollstuhlfahrer

Die Reiseziele für Rollstuhlfahrer sind so individuell wie die Reisenden selbst. Ob Urlaub mit Rollstuhl an der Ostsee oder eine Flugreise in ein fernes Land: Bist Du auf eine Mobilitätshilfe angewiesen, kannst Du in der Regel dort Urlaub machen, wo Du es möchtest. Doch neben der Reisetauglichkeit Deines Hilfsmittels – später mehr dazu – sollte auch das Reiseziel für den Urlaub mit Rollstuhl gemacht sein. Das Stichwort hier lautet Barrierefreiheit. Dieser Begriff beschreibt, dass jeder Mensch ohne die Hilfe anderer das machen kann, was er möchte. Doch so leicht ist es nicht.

Ohne Barrieren zu reisen, ist ein wachsendes Segment: Einige Länder sind in puncto Barrierefreiheit besonders fortschrittlich. Dazu gehören beispielsweise skandinavische Länder, aber auch in den USA scheinen viele Sehenswürdigkeiten und Städte ohne Hindernisse zugänglich zu sein.

Urlaub mit Rollstuhl in Deutschland

Doch nicht immer musst Du gleich einen weiten Weg auf Dich nehmen, um zu entspannen oder neue Attraktionen zu entdecken: Möchtest Du einen Urlaub mit Rollstuhl in Deutschland machen, kannst Du Dich am besten im Internet vorab über die Barrierefreiheit in der jeweiligen Stadt informieren.

Manche Bundesländer bieten auch Broschüren an, die Angebote für Rollstuhlfahrende enthalten. Meist sind es Einrichtungen wie Museen, die in solchen Broschüren vermerkt und hindernisfrei zugänglich sind. Beispielhaft voran geht das Grassimuseum in Leipzig: Alle Ausstellungsräume erreichst Du über Aufzüge. Neben der behindertengerechten Toilette bietet das Museum Leihrollstühle und Lademöglichkeiten für E-Rollstühle.

Für einen Urlaub mit Rollstuhl sollte mehr als nur ein Museum barrierefrei zugänglich sein. Planst Du einen Städtetrip, kannst Du Dich zuvor auch auf der Webseite der Europäischen Kommission informieren. Diese zeichnet mit dem Access City Award barrierefreie Städte aus.

Gut zu wissen
Mit dem Access City Award werden jährlich barrierefreie Städte ausgezeichnet, also Städte, die allen Menschen u. a. die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und die aktive Freizeitgestaltung durch den uneingeschränkten Zutritt in Parks, Sporthallen usw. ermöglichen. Bewerben können sich alle Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern. Weitere Informationen zum Access City Award findest Du hier:
Access City Award

Berlin erhielt im Jahr 2013 den ersten Platz. Möchtest Du den Westen Deutschlands erkunden, eignet sich Köln als zweitplatzierte Stadt im Jahr 2011 für Deinen Urlaub für Behinderte und auch Angehörige ideal.

Urlaub mit Rollstuhl in Köln

Urlaub mit Rollstuhl am Meer

Wer sich für einen Urlaub mit Rollstuhl an der Nordsee interessiert, findet schöne behindertengerechte Ferienwohnung mit Meerblick in Holland.

Gut zu wissen
Ist die Wohnung „behindertengerecht“ bedeutet das nicht, dass sie auch „rollstuhlgerecht“ ist. Informiere Dich daher vorab unbedingt bei Deinem Reiseanbieter, da es hinsichtlich dieses Begriffs länderspezifische Unterschiede geben kann. Den Unterschied dieser Begriffe kannst Du in diesem Blogbeitrag nachlesen:
Behindertengerechte Wohnung: Eigenschaften und Wissenswertes

Um den Urlaub mit Rollstuhl am Meer genießen zu können, empfehlen wir Dir, auf einen Strandrollstuhl zurückzugreifen. Dieser verfügt über große Reifen und verhindert das Einsinken in den Sand. An beliebten Strandabschnitten stehen diese häufig direkt am Eingang und können kostenfrei genutzt oder gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Du bist Tierliebhaber? Auch ein Urlaub mit Rollstuhl und Hund in Holland ist möglich. In bestimmten Monaten – häufig sind es die Wintermonate – darfst Du Deinen Vierbeiner zu den meisten Stränden in Holland mitnehmen. Beginnen die Sommermonate, solltest Du auf die gekennzeichneten Strandabschnitte extra für Hunde achten.

Barrierefreier Urlaub am See

Solltest Du lieber das ruhige Wasser bevorzugen und nicht das Meeresrauschen, kann ein barrierefreier Urlaub am See für Dich die richtige Wahl sein. Der Bodensee beispielsweise bietet Dir aufgrund der vier angrenzenden Länder einen tollen Mix aus attraktiver Landschaft und Kultur.

Doch auch hierbei ist im Vorfeld ein bisschen Planung notwendig: Erfrage, ob Du in der behindertengerechten Ferienwohnung mit Deinem Rollstuhl ungehindert vorankommst. Das funktioniert nur, wenn die Flure und Türöffnungen breit genug sind. Bist Du auch im Bad auf einen Rollstuhl angewiesen, erkundige Dich, ob die Dusche über spezielle Haltegriffe verfügt. Und vergiss den Duschrollstuhl nicht – denn dieser ist aus hygienischen Gründen nicht unbedingt in jeder behindertengerechten Wohnung vorhanden.

Komplexer wird die Suche, solltest Du nicht in einem gewöhnlichen Bett übernachten können. In solchen Situationen bietet ein Pflegebett mit diversen Einstellmöglichkeiten Unterstützung. Gib am besten „behindertengerechte Ferienwohnung mit Pflegebett“ in die Suchmaschine ein. Auf verschiedenen Internetportalen kann nach diesem Ausstattungsmerkmal explizit gefiltert werden. Aber auch hier empfehlen wir Dir, Dich vorab zu erkundigen, welche Funktionen das Pflegebett bietet. Vielleicht ist der Anbieter bereit, Dir Fotos zu senden, sollten diese nicht schon ausreichend im Inserat verfügbar sein.

Übrigens: Einen Katalog für Reisen mit Rollstuhl kannst Du kostenlos über die Webseite von RUNA Reisen bestellen. Dort findest Du auch aktuelle Reisen für behinderte Menschen für 2023.

Unser FlixTipp
Auch der Sozialverband vdk bietet Reisen für Rollstuhlfahrer an. Als Interessenvertreter derer, „die sonst nicht gehört werden“, so lautet es auf der Webseite, organisiert der Verband in Kooperation mit einem Reiseveranstalter Ausflüge für Rollstuhlfahrende. Über die Angebote kannst Du Dich auf der Webseite informieren: 
Zur Webseite

Verkehrsmittel für die Reise mit Rollstuhl

Bahnfahren mit Rollstuhl

Eine besonders nachhaltige Möglichkeit, um Neues von der Welt zu entdecken, ist das Bahnfahren mit Rollstuhl. Auch wenn Du Unterstützung vom Zugpersonal und sogar von Mitreisenden erwarten kannst, schwebt bei dieser Art der Fortbewegung jedoch immer eine gewisse Unsicherheit mit. Diese trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Vor allem bei Zugverspätungen ist es für Personen mit Handicap oft unmöglich, den Anschlusszug noch rechtzeitig zu erreichen. Ein weiterer Nachteil: Um weite Distanzen zurückzulegen, solltest Du viel Zeit einplanen. Alles, was Du zu dem Thema wissen solltest, haben wir übrigens für Dich in einem separaten Beitrag zusammengetragen. Einfach hier nachlesen: Bahnfahren mit Rollstuhl – was Du beim Zugfahren beachten solltest.

Fliegen mit Rollstuhl

Weniger nachhaltig, dafür aber deutlich schneller bei der Überwindung großer Distanzen, sind Flugreisen mit Rollstuhl. Die Vorteile liegen auf der Hand: Binnen kurzer Zeit kannst Du mehrere tausend Kilometer überwinden und so neue Kontinente entdecken.

Wenig überraschend ist, dass Du Dich unbedingt ausführlich informieren solltest, möchtest Du mit Deinem Hilfsmittel fliegen. Denn bereits bei der Flugbuchung musst Du Deinen Rollstuhl anmelden. Diesen gibst Du am Flughafen bei dem Schalter für Groß- und Sperrgepäck auf. Verreist Du mit einem E-Rollstuhl, achte darauf, dass dieser für den Transport in der Luft zugelassen ist – denn das ist bei weitem nicht jeder Elektrorollstuhl. Aus Sicherheitsgründen müssen die Akkus im Handgepäck mitgeführt werden. Denke also an eine Tasche, die groß genug für Deine Reiseunterlagen und die Rollstuhl-Akkus ist. In unserem Beitrag "Fliegen mit Rollstuhl: So startest Du unbeschwert in den Urlaub" beantworten wir ausführlich, wie das Fliegen mit Rollstuhl funktioniert und welche Informationen die jeweilige Airline von Dir benötigt.

Fliegen mit E-Rollstuhl

Busreisen für Rollstuhlfahrer

Wen es nicht aufs Wasser zieht, aber trotzdem die Entdeckerlust gepackt hat, der profitiert von Busreisen für Rollstuhlfahrer. Spezielle Rampen oder Hebebühnen, die an der Außenwand befestigt sind, ermöglichen Dir den Einstieg. Je nach Reiseunternehmen sind die Busse von innen sogar mit einem Sitzlift ausgestattet, der Dich ganz automatisch bis zu Deinem Platz befördert. Sitzbreite und auch Sitzabstand fallen größer aus als in gewöhnlichen Reisebussen – das sorgt für Komfort.

Du planst Deine Reise lieber selbst und möchtest Dich nicht an die vorgegebene Route des Reiseprogramms halten? Natürlich kannst Du Deinen Urlaub mit Rollstuhl auch auf eigene Faust antreten. Möchtest Du dabei mit dem Bus von A nach B kommen, solltest Du Dich dennoch zuvor informieren, ob dieser einen barrierefreien Einstieg bietet. Das Verzeichnis barrierefreier Reisebusse in Deutschland unterstützt Dich bei der Planung.

Kreuzfahrt mit Rollstuhl

Eine gute Alternative zu einer behindertengerechten Ferienwohnung mit Meerblick ist eine Kreuzfahrt mit Rollstuhl. Das Kreuzfahrtschiff ist nicht nur ein Verkehrsmittel, um von einem Ort zum anderen zu gelangen, auch der Aufenthalt an Bord bietet vielen pure Entspannung und durch vielfältige Shows Erlebnis zugleich.

Auf einer Kreuzfahrt genießt Du zu jeder Zeit einen herrlichen Ausblick und kannst verschiedene Städte entdecken. Alles, was Du zu Diesem Thema wissen solltest, haben wir für Dich in unserem Beitrag Kreuzfahrt mit Rollstuhl zusammengefasst.

In puncto Spaß und Erholung mag eine Kreuzfahrt wirklich attraktiv für reisefreudige Menschen sein. Doch beachte, dass Kreuzfahrten nicht gerade klimafreundlich sind, auch wenn Reedereien sich dieser Thematik langsam annehmen.

Reisetauglichkeit – faltbarer E-Rollstuhl als idealer Reisebegleiter

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Rollstuhl für Deine nächste Urlaubsreise? In unserem Portfolio findest Du verschiedene Elektrorollstühle für den Innen- und Außenbereich. Von den stylischen Carbonrollstühlen bis hin zu den robusten Rollstühlen aus Aluminium.

Praktisch: Dank des Faltmechanismus kannst Du alle E-Rollstühle wie einen Kinderwagen zusammenklappen und so auf ein geringes Maß komprimieren. In wenigen Sekunden ist Dein Begleiter platzsparend verstaut. Und das ist vor allem in einer kleinen Ferienwohnung optimal. Auch bei einer Kreuzfahrt mit Rollstuhl profitierst Du von kompakten Maßen Deines Hilfsmittels – denn dieses musst Du in der Regel in Deiner Kabine unterbringen können.

Ein weiterer Vorteil: Alle Modelle aus dem Hause ergoflix sind für die Mitnahme auf Flugreisen zugelassen. Die Akkus sind herausnehmbar und können ganz einfach im Handgepäck verstaut werden. Alles Wissenswerte zur Flugreise mit Elektrorollstuhl findest Du auch in unserem kostenfreien E-Book: Flugreise mit Elektrorollstuhl.

Gut zu wissen
Die elektrischen Faltrollstühle von ergoflix kannst Du auch mieten – sogar mit passendem Zubehör. Das macht Deine Reise perfekt. Informiere Dich gerne auf unserer Webseite.
Zur Webseite

Fazit

Auch wenn Spontaneität etwas Großartiges ist, gilt beim Urlaub für behinderte Erwachsene: Entspannt in den Urlaub startest Du mit der richtigen Vorbereitung. Je nach Beeinträchtigung sind Dir allerdings keine Grenzen gesetzt, was das präferierte Verkehrsmittel angeht – denn barrierefreies Reisen wird zu einem wachsenden Segment.

Mobilitätshersteller möchten, dass das Reisen für Behinderte mit Rollstuhl angenehm ist. Daher wird der Fokus zunehmend auf praktische und zugleich komfortable Hilfsmittel gelegt. Verreist Du gerne, solltest Du Dich bei der Auswahl des Rollstuhls über die Reisetauglichkeit informieren. Kommt für den alltäglichen Gebrauch ein solcher Rollstuhl nicht infrage, kannst Du einen entsprechen Reiserollstuhl auch mieten.

Wir wünschen Dir eine entspannte Urlaubsreise. Weitere nützliche Beiträge zum Thema Urlaub mit Rollstuhl findest Du hier:

Du hast schon mal einen Urlaub mit Rollstuhl gemacht und kennst Dich vielleicht sogar mit dem Thema Busreisen für Rollstuhlfahrer aus? Lass es uns in den Kommentaren wissen und teile anderen mit, worauf sie bei einer Reise mit Hilfsmittel unbedingt achten sollten. Wir freuen uns auf Deine Anregungen.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?
0 / 5
hello world!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments on “Urlaub mit Rollstuhl”

  1. Ich wusste nicht, dass manche Bundesländer solche Broschüren anbieten. Also, Broschüren, die Angebote für Rollstuhlfahrende enthalten. Ich denke mehr neuere Medien sollten das Thema aufgreifen. Reisen ohne Barrieren sollte jeder können.

    1. Hey, vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Da stimmen wir Dir absolut zu: Es ist wichtig, über Themen wie barrierefreies Reisen zu informieren und die verschiedenen Angebote der Kommunen und Städte publik zu machen.
      Freut uns, dass wir Dir damit weiterhelfen konnten.
      Liebe Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

Weitere Beiträge zum Thema
21. Juli 2023
Reisen für Senioren – Tipps für tolle Seniorenreisen

Du liebst es, unterwegs zu sein und die Welt zu entdecken? Los geht’s! Auch im gesetzten Alter ist es ganz einfach, zu verreisen. Entdecke die Polarlichter in Norwegen, erkunde die Pyramiden Ägyptens oder iss Tapas in Spanien – Seniorenreisen bieten Dir reichlich Möglichkeiten, unvergessliche Momente zu erleben. Reisen für Senioren ab 60 werden immer beliebter […]

19. Mai 2023
Kreuzfahrt mit Rollstuhl – Barrierefreiheit an Bord und darüber hinaus

Neue Orte entdecken, fremde Kulturen kennenlernen, die Seele baumeln lassen – Reisen ist eine der faszinierendsten Aktivitäten, die ein Mensch erleben kann. Ob im Winter den kalten Temperaturen entfliehen oder im Sommer auf Erkundungstour gehen – Reisen bereitet zu jeder Zeit Freude. Doch wer mit einem Rollstuhl Urlaub plant, wird vor Herausforderungen gestellt: Der Weg […]

3. März 2023
Bahnfahren mit Rollstuhl – was Du beim Zugfahren mit der Deutschen Bahn und Rollstuhl beachten solltest

Du möchtest einen Freund besuchen, den Wocheneinkauf erledigen oder einen Städtetrip durchführen? Um von A nach B zu kommen, gibt es ganz verschiedene Wege. Möchtest Du das Auto lieber stehenlassen und auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen? Dann nutze doch den Zug. Die Deutsche Bahn bietet ein gut ausgebautes Streckennetz, um viele Ziele in Deutschland zu erreichen. […]

Banner-Shopbesuch
Wir sind für Dich da
Beraten lassen
Kontaktformular - Blogbeitrag Seite
Hast Du Fragen? Ruf uns einfach an
02852 - 94590-00
Jederzeit für Dich da!
(kostenfreie Hilfsmittelberatung)
arrow-left