Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00

Elektroscooter für Senioren und Erwachsene

Elektroscooter für Senioren und Erwachsene

Erstklassige Fahrperformance, eine einfache und intuitive Bedienung sowie höchster Komfort – das zeichnet einen Elektroscooter (kurz: E-Scooter) für Erwachsene aus. In der Regel handelt es sich um ein elektrisch betriebenes Fahrzeug mit vier Rädern und einem Sitz. Kleinere und größere Strecken können leicht überwunden werden. Dabei sorgen ein leistungsstarker Motor, hochwertige Akkus und eine komfortable Sitzposition auch auf langen Distanzen für ein optimales Fahrgefühl.

Der Vorteil: Ihr Gefährt bringt Sie nicht nur von einem Ziel zum anderen, sondern sorgt daneben für eine Menge Fahrspaß.

Doch was sollte ein E-Scooter für Erwachsene mitbringen? Ist eine Straßenzulassung notwendig? Und mit welchen Kosten müssen Sie beim Kauf rechnen? In unserem Blogbeitrag beantworten wir Ihnen alle wichtigen Fragen rund um den Kauf eines Elektroscooters und stellen Ihnen das Outdoor-Mobil Scoozy vor.

Welcher ist der beste E-Scooter?

In den letzten Jahren hat die Nutzung von Elektroscootern stark zugenommen: Die Technologie hat einen Sprung nach vorne gemacht – und das hat die Attraktivität der E-Scooter um einiges gesteigert. Heute profitieren Nutzer von modernen Motoren und hervorragenden Akkus, die eine hohe Reichweite ermöglichen. Auch hat sich in Sachen Optik eine Menge getan: Sprach man früher vor allem von einem Seniorenmobil kann man heute sagen, dass es sich um einen Elektroscooter für Erwachsene handelt. Es finden sich ansprechende und sogar futuristische Designs, die den Nutzer keinesfalls alt oder geheingeschränkt wirken lassen.

Wie bei der großen Auswahl den Überblick behalten? Für Sie haben wir die häufigsten Modelltypen einmal zusammengefasst:

Klassischer Elektroscooter

Bei einem klassischen Modell handelt es sich um einen Elektroscooter, der mit leistungsstarken Akkus versehen ist. Werfen Sie einen Blick auf die unterschiedlichen Modelle am Markt, werden Sie erkennen, dass sich diese vor allem in Größe, der Motor- und Akkuleistung sowie der Sitzposition unterscheiden. Die klassischen Elektroscooter haben eine Lenksäule zur Steuerung. Auch spielt die Belastbarkeit eine große Rolle: Erwachsene mit bis zu 150 kg werden bei einem klassischen Elektroscooter genauso fündig wie leichtere Personen.

Falt- oder zerlegbarer Elektroscooter

Sie möchten Ihren Elektroscooter transportieren? Dann könnte ein falt- oder zerlegbares Modell das richtige für Sie sein. Ausgestattet mit einem praktischen Mechanismus zum Zusammenfalten, lassen sich diese E-Scooter bequem verstauen. Nehmen Sie Ihren Wegbegleiter beispielsweise mit auf Ihre nächste Reise – ob im Kofferraum des eigenen Autos, im Zug oder im Flugzeug. Ihnen stehen alle Türen offen, flexibel unterwegs zu sein.

Kabinenroller

Diese Art des E-Scooters ist vollständig geschlossen. Seien Sie über das ganze Jahr unabhängig. Auch während Regenphasen sind Sie gut geschützt und bleiben stets trocken. Je nach Anbieter kann umfangreiche Ausstattung dazu erworben werden: Von der Heizung bis zur Rückfahrkamera ist nahezu alles möglich.

Zweisitzer Elektroscooter

Diese Modelle bieten genügend Platz, um Ihren Partner bzw. eine weitere Person und Sie zum Wunschziel zu bringen. Das ist vor allem praktisch, wenn Sie gerne zu zweit unterwegs sind. Dabei finden sich am Markt zwei Varianten: Zum einen gibt es Modelle, bei denen Sie sich eine gemeinsame Sitzfläche teilen. Zum anderen gibt es sogenannte Tandem-Varianten, bei der jede Person eine eigene Sitzfläche hat. Entscheiden Sie nach Ihren eigenen Präferenzen.

Outdoor-Mobil

Outdoor-Mobile wie der Scoozy von ergoflix sind mit einem Joystick statt einer Lenksäule ausgestattet. Dabei wird Ihre natürliche Haltung unterstützt: Das schont vor allem den Schulter-Nacken-Bereich. Perfekt auch für längere Ausfahrten – denn mit diesen Modellen sind hohe Reichweiten von bis zu 100 Kilometern bequem zu meistern. Dank ausgezeichneter Fahrleistung, großen Rädern und komfortabler Federung sind diese Modelle optimal für ausdauernde Spritztouren in jedem Gelände geeignet.

Wie bekomme ich eine Straßenzulassung für einen E-Scooter?

Elektroscooter bzw. Elektromobile von maximal 15 km/h gelten als motorisierte Krankenfahrstühle. Ein Führerschein ist zum Führen eines solchen E-Scooters nicht erforderlich. Auch sind diese Mobile zulassungs- und steuerfrei.

Allerdings muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, wenn Ihr Wegbegleiter schneller als maximal 6 km/h fährt. Um kenntlich zu machen, dass Sie diese Versicherung auch abgeschlossen haben, bringen Sie das Versicherungskennzeichen hinten an Ihrem Gefährt an. Außerdem ist eine allgemeine Betriebserlaubnis für Ihren Elektroscooter notwendig. Darum müssen Sie sich aber nicht selbst kümmern, denn die Vorstellung beim TÜV übernimmt der Hersteller.

Hinweis: Dort, wo Fußgänger zugelassen sind, dürfen Sie in Schrittgeschwindigkeit – also mit bis zu 6 km/h – fahren. Auf Fahrradwegen und der Straße dürfen Sie unterwegs sein, wenn Ihr Gefährt mindestens 10 km/h fährt. Außerdem ist es erlaubt, kurzzeitig auf die Straße auszuweichen, wenn beispielsweise kein Bürgersteig vorhanden ist. Seien Sie in solchen Situationen aber immer besonders vorsichtig.

Wie viel kostet ein Elektroscooter?

Die Preise für einen Elektroscooter für Erwachsene können ganz unterschiedlich sein. Faktoren, die den Preis beeinflussen, sind unter anderem:

  • Hersteller,
  • Modelltyp,
  • Ausstattung,
  • Geschwindigkeit,
  • Reichweite
  • und das dazugehörige Zubehör

Günstige Modelle, die sich vor allem für den Einstieg eignen, liegen bei etwa 1.000 Euro. Die Preise gehen jedoch bis in den fünfstelligen Bereich. Gerade neuartige Modelle, die auch für den Offroad-Bereich ausgelegt sind, liegen in einer höheren Preisklasse.

Neben den Kosten für die Anschaffung sind die Unterhaltskosten für den Elektroscooter nicht zu vernachlässigen. Dazu zählen unter anderem:

  • Aufladen der Akkus,
  • Haftpflichtversicherung (falls es sich um ein Gefährt handelt, das schneller als 6 km/h fährt),
  • Wartungskosten,
  • Kosten für eventuelle Reparaturen

Wir empfehlen Ihnen, einen umfassenden Vergleich der verschiedenen Elektroscooter vorzunehmen: Was ist Ihnen wichtig? Wo müssten Sie vielleicht bei einer günstigeren Variante Abstriche machen?

Definieren Sie im Vorhinein die Anforderungen an Ihren zukünftigen E-Scooter. Beachten Sie, dass sich die Preise meist nur auf die Grundausstattung beziehen. Was kommt eventuell noch an Kosten für Zubehörteile obendrauf? Lassen Sie die Antwort in Ihren Entscheidungsprozess mit einfließen.

Scoozy – das Outdoor-Mobil von ergoflix

Ein Elektroscooter für jedermann – so lässt sich Scoozy von ergoflix bezeichnen. Dabei steht Scoozy für höchste Fahrperformance und Komfort. Perfekte Bremsleistung, exzellentes Handling sowie ein ausgefeiltes Sicherheitssystem machen ihn zum idealen Outdoor-Mobil für alle, die es lieben aktiv zu sein.

Sie möchten viel in der Natur unterwegs sein? Dann ist Scoozy genau das richtige für Sie. Mit einer Reichweite von bis zu 100 Kilometer sind Sie maximal flexibel. Das Beste: Bei der Entwicklung wurde auf Ergonomie ein besonders hoher Wert gelegt. Dank der Bedienung über Joystick und einen ergonomischen Sitz wird eine gesunde Körperhaltung gefördert. So sind Sie auch auf langen Strecken bequem unterwegs. Daneben sorgen schwenkbare Armlehnen für einen einfachen seitlichen Ein- bzw. Ausstieg.

Das Beste: Scoozy verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen. Seien Sie mit bis zu 6 km/h oder mit bis zu 15 km/h unterwegs. Für Scoozy benötigen Sie keine Fahrerlaubnis. Er ist jedoch versicherungspflichtig.

Das Bild zeigt eine Frau auf dem Elektromobil Scoozy

Sie möchten mehr über das neuartige elektrische Outdoor-Mobil für jedes Gelände erfahren? ergoflix ist exklusiver Händler in Deutschland und bietet Ihnen kostenfreie Probefahrten an. Rufen Sie gerne an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin: 02852 - 945 90 00 oder unter info@ergoflix.de.

Elektroscooter für Erwachsene – welches Modell passt zu mir?

Welcher Elektroscooter für Erwachsene passt am besten zu Ihnen? Ob klassisches Modell oder ein modernes neuartiges Outdoor-Mobil – welcher E-Scooter Ihre Anforderungen am meisten erfüllt, müssen Sie für sich entscheiden.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich von einem Fachhändler umfassend beraten, um das Modell zu finden, das ideal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Testen Sie auf jeden Fall Ihr favorisiertes Modell ausgiebig, bevor Sie eine Entscheidung treffen – damit Sie lange Freude an Ihrem Elektroscooter haben. Auch bieten viele Anbieter die Möglichkeit, dass Sie den E-Scooter bei Ihnen zu Hause testen. So können Sie in gewohnter Umgebung probieren, wie das Mobil beispielsweise in Ihrer Einfahrt oder Ihrem Garten zu händeln ist. Darüber hinaus ist es wichtig, den richtigen Umgang zu erlernen: Wie lenke ich? Was muss ich beim Ladevorgang beachten? All das lassen Sie sich am besten bei Ihrer persönlichen Probefahrt erklären, damit Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrem Wunschmodell erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an
02852 - 94590-00

Wir sind von Montag bis Freitag von: 08:30 - 18:00 Uhr für Sie da.
Telefonische Unterstützung
und Beratung unter:


Tel.: 02852 - 94590-00
Fax: 02852 - 945 90-99
Montag bis Freitag: 08:30 – 18:00 Uhr
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
Warning: Constant WP_USE_THEMES already defined in /var/www/clients/client1/web10/web/wissenswertes/index.php on line 14