Larissa ergoflix
von:
Larissa Reintges
(zertifizierte Medizinprodukteberaterin)

Mobiles Sauerstoffgerät auf Rezept – Das solltest Du wissen

18. Juli 2023
Lesezeit: 6 Minuten
Zuletzt aktualisiert am 23. April 2024
Blogbeitrag Sauerstoff Mann

Ein Erwachsener atmet etwa 12- bis 18-mal pro Minute – ganz automatisch und ohne nachzudenken. Mit jedem Atemzug werden die Zellen unseres Körpers mit Sauerstoff versorgt. Ohne Nahrung können wir mehrere Wochen überleben, ohne Wasser etwa vier Tage und ohne Sauerstoff nur wenige Minuten. Sauerstoff ist für uns lebensnotwendig. Doch manche Menschen leiden unter einem Sauerstoffmangel. Ist das der Fall versorgen Sauerstoffgeräte Betroffene mit dem wichtigen Lebenselixier. Wann steht Dir ein mobiles Sauerstoffgerät auf Rezept zu? Wer verschreibt ein Sauerstoffgerät? Und gibt es Sauerstoffgeräte für zuhause von der Krankenkasse? Das und vieles mehr erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Was ist ein Sauerstoffgerät?

Ein Sauerstoffgerät reichert die Atemluft mit zusätzlichem Sauerstoff an. So wird ein Sauerstoffmangel des Blutes ausgeglichen, die Atemmuskulatur entlastet und eine bessere Sauerstoffversorgung des Körpers gewährleistet. Je nach Gerät und Einstellungen hat die gefilterte Luft anschließend einen Sauerstoffgehalt von bis zu 96 Prozent. Gerade für Menschen mit

  • Lungenerkrankungen (z. B. COPD),
  • Asthma,
  • Krankheiten der Atemmuskulatur,
  • chronischer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und
  • weiteren Erkrankungen

ist eine Sauerstofftherapie unerlässlich. Benötigst Du ein Sauerstoffgerät auf Rezept wird Dein Hausarzt Dich entsprechend beraten und Dir helfen, das Sauerstoffgerät bei der Krankenkasse zu beantragen.

Gut zu wissen
Es gibt verschiedene Arten an Sauerstoffgeräten. Sauerstoffgeräte für unterwegs (auch Sauerstoffgerät mobil) sind sehr praktisch, aber auch stationäre Sauerstoffgeräte für zuhause bringen eine Menge Vorteile mit sich.

Wie funktioniert ein Sauerstoffgerät für zuhause?

Bei Sauerstoffgeräten lassen sich insgesamt drei Arten unterscheiden:

  • Sauerstoffkonzentrator: Sauerstoffkonzentratoren nehmen Luft aus der Umgebung auf und filtern diese. Der konzentrierte Sauerstoff wird anschließend vom Nutzer – meist über eine Nasenbrille – eingeatmet. Diese Geräte sind für zuhause und unterwegs geeignet.
  • Druckflaschen: Druckflaschen sind mit gasförmigem Sauerstoff gefüllt und ideal für die kurzfristige, intensive Sauerstoffgabe. Diese Modelle sind vor allem für die Notfallversorgung oder für kleinere Ausflüge ein großer Mehrwert.
  • Flüssigsauerstoffsysteme: Medizinischer verflüssigter Sauerstoff kann in größeren Mengen gelagert werden als in Gasform. Flüssigsauerstoffsysteme haben einen eigenen Tank und teilweise eine tragbare Einheit für unterwegs, müssen aber regelmäßig befüllt werden.

Welches Sauerstoffgerät bei Deinem Krankheitsbild die richtige Empfehlung ist, musst Du mit Deinem Arzt und Deinem Sanitätshaus besprechen. Beide bringen die nötige Expertise mit, Dich entsprechend zu beraten. Das Beste: Wie auch mobile Sauerstoffgeräte sind Sauerstoffgeräte für zuhause von der Krankenkasse bezuschussbar. So sparst Du eine Menge Geld. Dazu später mehr.

Wann steht mir ein mobiles Sauerstoffgerät auf Rezept zu?

Eine Sauerstofftherapie steht Dir zu, wenn Du unter Atemwegserkrankungen, Herzerkrankungen oder unter onkologischen Beschwerden leidest und Dein Körper nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Dabei ist ein mobiles Sauerstoffgerät besonders praktisch. Dank seiner Kompaktheit kann es ganz einfach mitgenommen werden. So bist Du auch außerhalb Deiner eigenen vier Wände flexibel unterwegs.

Die meisten Modelle dieser Art werden mit einem Akku betrieben und können an einer handelsüblichen Steckdose aufgeladen werden. Bitte beachte jedoch, dass die Nutzungsdauer endlich ist – sie ist auf die Akkulaufzeit bzw. die Füllmenge begrenzt. Du solltest immer im Blick behalten, wann Dein Sauerstoffvorrat sich dem Ende neigt. Auch sind einige Gerät nicht für den Gebrauch in der Nacht ausgelegt. Frage am besten einen Fachexperten, ob Du das mobile Sauerstoffgerät für zuhause nutzen kannst oder ob es nur für den Gebrauch unterwegs geeignet ist.

Du hast Dir ein Sauerstoffgerät verschreiben lassen? Besprich mit Deinem Arzt, welche Einstellungen am Sauerstoffgerät auf Rezept vorgenommen werden müssen. Dies ist nämlich unter anderem von Deiner Sauerstoffsättigung im Blut abhängig.

Wann zahlt die Krankenkasse ein mobiles Sauerstoffgerät?

Du fragst Dich sicher jetzt: Ist Sauerstoff verschreibungspflichtig und wann bekommt man ein Sauerstoffgerät verschrieben? Möchtest Du Dein mobiles Sauerstoffgerät von der Krankenkasse bezuschussen lassen, ist eine Verordnung notwendig. Die Verordnung für das mobile Sauerstoffgerät (auch Sauerstoffgerät auf Rezept) erhältst Du von Deinem Arzt, wenn Du unter einem chronischen Sauerstoffmangel leidest.

Gut zu wissen
Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (Az.: L 5 KR 414/14 B ER) entschied 2015, dass gesetzlich Versicherten ein mobiles Sauerstoffgerät auf Rezept zustehe, wenn dieses aufgrund einer Lungenerkrankung benötigt wird. Das tragbare Sauerstoffgerät von der Krankenkasse müsse dabei möglichst leicht sein und den körperlichen Gegebenheiten der nutzenden Person entsprechen.

Einige Krankenkassen ermöglichen Dir, dass Du ein Sauerstoffgerät (mobil und klein) für den Urlaub bekommst. Um das tragbare Sauerstoffgerät von der Krankenkasse zu erhalten, sollte Dein Arzt auf dem Rezept „Urlaubsversorgung“ vermerken.

Wie beantrage ich ein Sauerstoffgerät auf Rezept?

Damit Du ein Sauerstoffgerät (mobil) von der Krankenkasse erhältst, ist ein bestimmtes Vorgehen notwendig. Genau wie bei anderen Hilfsmitteln (z. B. Elektrorollstuhl) ist ein sogenannter Hilfsmittelantrag eine wichtige Voraussetzung für die Beantragung. Lasse Dir zunächst von Deinem Arzt ein Rezept ausstellen und gehe anschließend in ein Sanitätshaus. In diesem wirst Du umfangreich beraten und erhältst Empfehlungen, welches Sauerstoffgerät für Dich ideal geeignet ist. Anschließend kümmert sich das Sanitätshaus, um die weitere Abwicklung mit Deiner Krankenkasse.

Für ein Sauerstoffgerät fällt eine Zuzahlung an: Diese beträgt in der Regel 10 Prozent der Kosten – mindestens 5 Euro und maximal 10 Euro. Außerdem kannst Du Dir einen Teil der Energiekosten für den Betrieb des Hilfsmittels von Deiner Krankenkasse zurückerstatten lassen. Das ist sogar gesetzlich in § 33 Abs.1 S1 SGB 5 geregelt. Lies mehr über das Thema Stromkostenerstattung durch die Krankenkasse am Beispiel eines elektrischen Rollstuhls.

Übrigens: Du möchtest ein Sauerstoffgerät für zuhause von der Krankenkasse erhalten? Die Vorgehensweise für stationäre Geräte ist dieselbe wie für mobile Lösungen. Lasse Dir für Dein Sauerstoffgerät für zuhause ein Rezept ausstellen und gehe in ein Sanitätshaus.

Du bist an einem Sauerstoffgerät interessiert? AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf diesem Gebiet und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

Fazit: Sauerstoffgerät auf Rezept

Wer von einem Sauerstoffmangel betroffen ist, kann durch ein Sauerstoffgerät neue Lebensqualität zurückgewinnen. Gerade mobile Sauerstoffgeräte haben den großen Vorteil, dass sie einfach mitgenommen werden können und die Versorgung unterwegs gewährleistet ist. Sauerstoffgeräte filtern bzw. konzentrieren Sauerstoff aus der Umgebungsluft und führen diese dem Nutzer zu.

Um ein Sauerstoffgerät auf Rezept zu erhalten, ist eine Verordnung von Deinem Arzt notwendig. Das ist sowohl für mobile Sauerstoffgeräte von der Krankenkasse als auch für Sauerstoffgeräte für zuhause von der Krankenkasse erforderlich.

Darüber hinaus sollte Dich Dein Arzt während der Behandlung betreuen und überwachen, denn die Geräte haben verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Besprich mit ihm, welche Menge Sauerstoff Du benötigst.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?
4.3 / 5
hello world!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

36 comments on “Mobiles Sauerstoffgerät auf Rezept – Das solltest Du wissen”

  1. Ich habe einen sauerstoffextraktor bei einer Zuzahlung von 10 Euro über die Krankenkasse erhalten. Wem gehört das Gerät?

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Wir empfehlen Dir, Dich in diesem Fall an Deine Krankenkasse zu wenden und nachzufragen.

      Wir wünschen Dir alles Gute.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  2. Ich wohne in einem Miethaus mein Sauerstoff den ich an die Maske abends und an den Schlauch für die Nase anschließe hat ein Volloum von 44 l
    Ich habe Angst das das Ding mal in die Luft geht dann bleibt nicht viel übrig hier - kann ich nicht ein anderes bekommen für die Steckdose oder sowas ähnliches ?! Wo muß ich mich dahin wenden ? Danke

    1. Guten Tag,
      vielen Dank für Deine Anfrage. Wir empfehlen Dir, Kontakt mit Deinem Hausarzt aufzunehmen und dort nachzufragen, ob dieser Dir eine Alternative verschreiben kann. Ansonsten kannst Du gerne Kontakt zu unserem Kooperationspartner AERICON Medizintechnik aufnehmen. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Guten Tag,
      vielen Dank für Deine Anfrage. Für verschiedene Geräte müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen, damit ein Sauerstoffgerät verordnet werden kann. Theoretisch kann Dein Hausarzt Dir ein Sauerstoffgerät verordnen. Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du gerne Kontakt zu unserem Kooperationspartner AERICON Medizintechnik aufnehmen. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Guten Tag,
      vielen Dank für Deine Anfrage. Wir empfehlen Dir, Kontakt mit Deinem Hausarzt aufzunehmen und dort nachzufragen, ob dieser Dir ein Sauerstoffgerät verschreiben kann. Ansonsten kannst Du gerne Kontakt zu unserem Kooperationspartner AERICON Medizintechnik aufzunehmen. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  3. Bin 67 Jahre alt. Habe COPD Gold 4 und bin Sauerstoffpflichtig.
    Habe zu Hause einen stationären Konzentrator.

    Auch für unterwegs habe ich einen tragbaren Sauerstoffkonsentrator.
    Dieser erlaubt mir , mich auch außer Haus zu bewegen.
    Wie Sie in Ihrem Artikel schreiben ist die Laufzeit des Akkus endlich.
    Der Verbrauch macht sich auch daran fest, auf welcher Stufe das Gerät betrieben werden muss.

    Hatte nun das Problem, das ich bei einem Arztbesuch, Lungenarzt, länger warten musste.
    Wie es bei Fachärzten ist, war die Praxis sehr voll.
    Es waren auch noch 2 Patienten mit Konzentratoren im Wartezimmer.
    Ich habe dann, als ich sag, das mein Akku abbaut die Versorgung um eine Stufe heruntergestellt,machte mir aber weiterhin Sorgen ob ich den Arzttermin noch wahrnehmen kann und ob ich rechtzeitig zu hause eintreffe um meinen Stationären Konzentrator zu benutzen und den tragbaren aufzuladen.

    Ich bin hier auf die Seite gekommen, weil ich auf der Suche bin, ob mir von ser Krankenkasse ein extra Akku genehmigt und auch bezahlt wird.

    Dachte mir, das ich das hier mal in einen Kommentar schreibe, wo andere die das Problem auch haben das lesen und es vieleicht eine Antwort darauf gibt, ob und wie das zu beantragen ist.

    Werde mich natürlich auch selbst mit meiner AOK besprechen

    Wünsche Allen eine gute Zeit und die es nötig haben, eien Gute Besserung

    1. Guten Tag,

      vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrungen. Das tut uns sehr leid, dass der Akku Deines Sauerstoffgeräts abgebaut hat, während Du beim Arzt warst und Du Sorge hattest. Ob ein Zusatzakku von der Krankenkasse genehmigt wird, können wir Dir nicht mit Gewissheit sagen. Sprich am besten hierzu Deine Krankenkasse an. Ansonsten empfehlen wir Dir, Kontakt zu unserem Kooperationspartner AERICON Medizintechnik aufzunehmen. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  4. Hallo Ich habe ein mobiles Gerät steht mir ein zweiten o. Stärkeren Akku zu da bei Stufe 3 es leider nur ca. 2/2 Stunden hält die Krankenkasse leht ab

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Das tut uns sehr leid. AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Wir wünschen Dir alles Gute!

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  5. Bei mir geht die Blutsättigung bei Anstrengung auf 86 bis 89 runter möchte so kerne spazieren gehen, leider kann ich es nicht mehr,ich muss zu meiner lungenärztin um ein Rezept zu bekommen für ein sauerstoffgerät für draußen,oder muß man erst um ein gestellt zu werden ins Krankenhaus bloß nicht.

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Das tut uns sehr leid. Um ein Hilfsmittel auf Rezept zu erhalten, suche zunächst Deinen Arzt aufsuchen. Wird Dir ein Rezept ausgestellt, kannst Du damit in ein Sanitätshaus in Deiner Nähe gehen. AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf dem Gebiet der Sauerstoffgeräte und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Wir wünschen Dir alles Gute!

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  6. Guten Morgen,
    ich bin seit ca. 2 Wochen Sauerstoffpflichtig mit COPD Gold 3 und habe 2 Geräte geliefert bekommen.
    Ein elektrisch/stationäres und 1 Mobiles um das haus zu verlassen. Das Stationäre ist ein Kompressor der natürlich sehr laut ist und ich Nachts nicht schlafen kann. Da ich 3/2 im Homeoffice arbeite und mein Büro im EG, aber der Kompressor im DG (Schlafzimmer) steht, hätte ich die Frage ob jemand schon erfahrung gemacht hat dass die Kasse evtl ein Flüssiggasgerät zusätzlich genehmigt? Das würde für mich bedeuten, 7 Stunden Schlaf mit Flüssigsauerstoff und 9 Stunden Arbeit mit dem Kompressor.

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Leider können wir Dir in diesem Fall nicht weiterhelfen. AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf diesem Gebiet und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Wir wünschen Dir alles Gute!

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  7. Hallo ,ich habe ohne Sauerstoff exogen 86 % mit dem Gerät ca, 93 %
    Was passiert wenn ich einige Stunden ohne Gerät zB. Spazieren gehe, also mit nur 86 % ?

    MFG. Ändi

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Leider können wir Dir in diesem Fall nicht weiter helfen. Unsere Empfehlung: Wende Dich mit Deiner Frage an Deinen Arzt. Dieser kann die Situation am besten einschätzen.

      Wir wünschen Dir alles Gute.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

  8. Ich habe morgen ein Termin bei mein Hausarzt,ich habe COPD und ich kann mich nicht mehr richtig bewegen,so wie spazieren gehen laufen ist für mich anstrengend. Und des wegen möchte ich ein oder zwei Geräte verschrieben bekommen.

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht.
      Wir wünschen Dir alles Gute und eine baldige Besserung durch ein Sauerstoffgerät.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Hallo, danke für Dein tolles Feedback zu unserem Blogbeitrag!

      Wir wünschen Dir alles Gute und herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Wir freuen uns sehr, dass Dir unser Blogbeitrag weitergeholfen hat.
      Du möchtest mehr Informationen zu Sauerstoffgeräten? AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf diesem Gebiet und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

      Wir wünschen Dir alles Gute!

      Herzliche Grüße
      Dein ergoflix-Team

  9. Ich bin 81 Jahre alt und habe seit meinem 23.Lebensjahr Asthma. In letzter Zeit ist meine Sauerstoffsättigung nicht mehr so gut.Ich bin kaum noch belastbar,fühle mich aber ziemlich alleingelsssen.Meine Lungenärtztin führt alle drei Monate einen Lungenfunktiostest durch und prüft die Sauerstoffsättigung. In letzter Zeit ist beides nicht ht mehr besonders gut.ich bekomme mein Rezept und stelle mich nach drei Monaten wieder vor.Mehr passiert nicht.Seit einem Jahr nehme ich Prednisolon ein 5mg täglich. Was kann ich tun?

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht.
      Es tut uns sehr leid, dass Du diese Erfahrung machen musst. Leider können wir nicht weiterhelfen und empfehlen Dir, Dich nochmal an Deine Lungenärztin zu wenden und das Gespräch zu suchen.

      Wir wünschen Dir alles Gute.
      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

      1. Ich habe COPD seit ca 5 Jahren Infolge von Rauchen. Mein Pneumologe kümmert so wenig wie garnicht um mich. Ich warte nun seit 2 Wochen auf einen Vorstellungstermin zur Kontrolle. Er meldet sich einfach nicht. Vermehrt habe ich Anstrengsatemnot. Ich nehme täglich 20 mg Prednisolon, 1x täglich Anoro, 1 täglich Symbicord Inhalatpulver. Mein Notfallspray Salbutamol und Berodual habe ich immer Griffbereit in meiner Hosentasche. Mein BlutSauerstoff liegt bei 94 bis 95 %. Ein Sauerstoffkonzentrator bezahlt aber meine KKasse erst unter 91% lt Auskunft vom Arzt. Ich bin am suchen eines Sauerstoffkonzentrator den ich privat erwerben muß. Schlimm sind die Ängste ersticken zu müssen bei einer Exerbartion. Vielen Dank für Ihr Verständnis. rb

        1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Es tut uns sehr leid, dass Du in dieser Situation bist.
          Du möchtest mehr Informationen zu Sauerstoffgeräten? AERICON Medizintechnik ist seit vielen Jahren Experte auf diesem Gebiet und Dein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema mobile und stationäre Sauerstoffkonzentratoren zur Sauerstofflangzeittherapie. Die Fachexperten erreichst Du unter 02838 9109570 oder info@aericon.de.

          Wir wünschen Dir alles Gute!

          Herzliche Grüße
          Dein ergoflix-Team

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht.
      Leider können wir Dir bei Deiner Frage nicht weiterhelfen. Wir empfehlen Dir, Dich an Deine Krankenkasse oder Deinen Hausarzt zu wenden.

      Wir wünschen Dir einen guten Start in die Woche!

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht.
      In dem Fall können wir leider nicht helfen. Wir empfehlen noch einmal das Gespräch mit dem Arzt zu suchen oder sich an das Krankenhaus zu wenden.

      Wir wünschen alles Gute!

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

    1. Hey,
      vielen Dank für Dein positives Feedback. Darüber freuen wir uns immer sehr!
      Liebe Grüße und einen schönen Tag.
      Dein ergoflix-Team

      1. Ich habe ohne problemlos,ein zweites Akku verschrieben bekommen.
        Von meiner Lungen Ärztin.
        Mußte aber ein Fragebogen ausfüllen,

        1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Wir freuen uns, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst.

          Wir wünschen Dir alles Gute!

          Herzliche Grüße aus Hamminkeln
          Dein ergoflix-Team

Weitere Beiträge zum Thema
31. Mai 2024
Barrierefrei im ÖPNV mit einem E-Rollstuhl – geht das?

Viele Menschen mit Geheinschränkungen greifen auf Mobilitätshilfen für den Alltag zurück. Dabei ist die unkomplizierte Mitnahme der Mobilitätslösung im öffentlichen Personennahverkehr – insbesondere S-Bahn, Bus und Zug – ein wichtiger Faktor. Immer wieder treten jedoch Probleme auf, bspw. durch fehlende Barrierefreiheit im ÖPNV-Bereich. Wie einfach können Mobilitätslösungen, wie faltbare E-Rollstühle, nun also mitgenommen werden?  Rollstuhlreisen […]

10. Mai 2024
Hautveränderungen im Alter – das solltest Du wissen

Wie verändert sich die Haut im Alter eigentlich? Die Hautalterung ist ein natürlicher Prozess, dem Du nicht aus dem Weg gehen kannst. Du hast allerdings die Möglichkeit, Deine Haut zu kräftigen und ihr das zu geben, was sie benötigt. In diesem Blogbeitrag erfährst Du, was typische Hautveränderungen im Alter sind und worauf Du achten solltest, […]

3. Mai 2024
Essen auf Rädern im Vergleich: Tipps zur Auswahl des richtigen Anbieters

Wer sich gesund ernährt, hält sich fit und verbessert sein Wohlbefinden. Einige Senioren und Pflegebedürftige haben jedoch nicht die Möglichkeit, selbst zu kochen oder haben Herausforderungen beim Essen. Essen auf Rädern kann daher eine gute Möglichkeit sein, eine bewusste Ernährung ohne großen Aufwand aufrechtzuerhalten. Doch was genau versteht man unter Essen auf Rädern? Und wird […]

Banner-Shopbesuch
Wir sind für Dich da
Beraten lassen
Kontaktformular - Blogbeitrag Seite
Hast Du Fragen? Ruf uns einfach an
02852 - 94590-00
Jederzeit für Dich da!
(kostenfreie Hilfsmittelberatung)
arrow-left