Mareen Autor
von:
Mareen Hebing
(zertifizierte Medizinprodukteberaterin)

Demenz vorbeugen: Computerspiele für Senioren

20. Juni 2023
Lesezeit: 6 Minuten
Zuletzt aktualisiert am 6. März 2024
Demenz vorbeugen durch Gaming

Computerspiele sind längst nicht mehr nur was für Teenager: Auch Senioren finden zunehmend Freude an den bunten Spielen auf dem Bildschirm. Dass diese sogar einer Demenz vorbeugen können, legen Studienergebnisse nahe. Wir zeigen Dir in diesem Beitrag, warum Computerspiele für Senioren ein effektives Mittel zur Prävention von Demenz sind und warum Du darüber nachdenken solltest, zwischendurch mal mit Kindern und Enkelkindern zu spielen. Außerdem beantworten wir folgende Fragen: Welche Spiele trainieren das Gehirn? Welche Spiele eignen sich für Senioren? Was hilft gegen Demenz?

Das Wichtigste in Kürze
• Spiele können geistig fit halten. Dazu zählen unter anderem auch Computerspiele.
• Gezieltes Gehirntraining wirkt sich positiv auf den Körper aus – das zeigen auch Studien.
• Der Spaß sollte nie zu kurz kommen. Daher solltest Du schauen, welche Spiele Dir Freude bereiten.

Spiele gegen Demenz

Spiele – ob analog oder digital – sind ideal, um die Schaltzentrale des Körpers fit zu halten. Durch Übungen und knifflige Aufgaben stimulierst Du Dein Gehirn, verbesserst die Konzentrations-, Aufnahme- und Leistungsfähigkeit. Hältst Du Dein Gehirn regelmäßig auf Trab, kannst Du so sogar einer Demenz vorbeugen.

Gegen den geistigen Abbau helfen schon kurze Einheiten mehrmals die Woche. An Popularität gewinnen neben klassischen Spielen für Senioren tatsächlich auch Videospiele. Diese können nachweislich die Hirnstrukturen verändern. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Gaming hat Auswirkungen auf die Hirnstruktur

Dass physische Bewegung essenziell ist, um Körper und Geist fit zu halten, weiß eigentlich jeder. Körperliche Bewegung ist sogar das Mittel, um einer Alzheimer-Demenz vorzubeugen. Doch Senioren oder Personen, die von einer Gehbeeinträchtigung betroffen sind und im Alltag von einem Elektrorollstuhl unterstützt werden, fehlt die Mobilität an der frischen Luft. Das Gute: Einige Computerspiele scheinen ähnlich auf unser Gehirn zu wirken wie Bewegung und können daher die negativen Folgen des Bewegungsmangels zumindest in Teilen kompensieren.

Doch welche Spiele sind gut für das Gehirn? Was fördert Gaming? Spielende Senioren sollten neuen Reizen ausgesetzt werden, um das Wachstum von Nervenzellen im Hippocampus anzuregen. Immer wiederkehrende Eindrücke stimulieren das Gehirn nicht. Konfrontiere also Deine Schaltzentrale mit herausfordernden, neuen Aufgaben, um die Leistungsfähigkeit des Gedächtnisses zu verbessern.

Gut zu wissen
Der Hippocampus wird auch als Tor zum Gedächtnis bezeichnet. Er ist entscheidend daran beteiligt, dass Inhalte von unserem Kurz- in das Langzeitgedächtnis überführt werden.

Die Nachfrage und auch der Bedarf für Spiele zur Vorbeugung von Demenz wachsen: Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zufolge leben in Deutschland rund 1,8 Mio. Menschen mit Demenzerkrankung. Laut Schätzungen steigt die Zahl der Menschen mit Demenz über 65 Jahren bis zum Jahr 2050 auf etwa 2,8 Mio. Ansätze, die zum Erhalt oder der Wiederherstellung kognitiver Fähigkeiten beitragen, sind damit besonders wichtig.

Demenz vorbeugen durch Spiele und Gehirntraining: Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis

Ein Auto auf einer kurvigen Straße steuern: Was Dir von früheren Urlaubsreisen bekannt sein mag, wurde zum Inhalt eines Computerspiels. Der Neurowissenschaftler Adam Gazzaley hatte die Idee, ein Computerspiel für Senioren zu entwickeln, bei welchem ein Fahrzeug durch enge Straßen manövriert werden soll. Gleichzeitig hat der Spieler die Aufgabe, verschiedene Symbole am Bildschirm wegzuklicken. Dabei die Kontrolle über das Auto zu behalten, fällt älteren Menschen nicht so leicht, wenn sie simultan eine Zusatzaufgabe erledigen sollen. Denn im Alter nehmen Reaktionsgeschwindigkeit und Aufmerksamkeit ab. Das Ergebnis: Die Zusatzaufgabe verschlechterte die Performance von Personen in den 20er Jahren um 26 Prozent. Senioren in einem Alter zwischen 60 und 80 Jahren mussten mit Einbußen von 64 Prozent rechnen.  

Die gute Nachricht: Wie unsere körperliche Fitness, kann auch die mentale trainiert werden. Mehrwöchiges Spielen verbesserte die Leistung der Senioren enorm und führte zu einem Ergebnis wie bei den jungen Probanden. Damit legen die Studienergebnisse nahe: Einer Demenz vorbeugen geht durch Spiele.

Ein weiteres Projekt: die gestengesteuerte Spielekonsole memoreCare. Diese wurde für Senioren in Betreuungseinrichtungen entwickelt und bietet abwechslungsreiche Spiele, mit dem Ziel, die physische und geistige Gesundheit zu fördern. Und so funktioniert’s: Spieler benötigen eine spezielle Hardware, die memoreBox. Diese erfasst und erkennt die Bewegungen der Spielenden, überträgt sie ins Spiel und ermöglicht so die virtuelle Steuerung. Gespielt werden können beispielsweise Kegeln oder Tischtennis. Die Bewegungsmuster sind dabei sehr intuitiv. Viele der Spiele können auch von körperlich eingeschränkten Personen gespielt werden.

Der Anbieter berichtet von positiven Effekten hinsichtlich kognitiver Fähigkeiten wie beispielsweise des Erinnerungsvermögens. Auch die Sturzprophylaxe konnte durch die Spiele verbessert werden. Der therapeutische Nutzen scheint so überzeugend, dass die memoreBox sogar als Medizinprodukt zertifiziert wurde und Kooperationen mit Krankenkassen, der Berliner Charité sowie dem UKE initiiert wurden.

Einfache Computerspiele für Senioren

Du möchtest lieber Spiele spielen, die Dir bekannt sind? Du liebst Kniffel, Scrabbel oder Sudoku? Praktisch, denn gerade die beliebtesten analogen Spiele lassen sich ganz einfach online spielen. Der Vorteil: Bei vielen digitalen Spielen hast Du zu jeder Zeit einen Gegenspieler und musst somit nicht darauf warten, dass ein Bekannter Zeit für den Spielenachmittag hat.

Bei vielen Computerspielen gibt es unterschiedliche Level: Einfache PC-Spiele werden langsam kniffliger – denn je höher das Level, desto herausfordernder wird’s. Lasse Dir doch von Deinen Kindern oder Enkelkinder neue Spiele erklären. Vielleicht findet ihr ja sogar ein Spiel, das euch allen Spaß macht. So lernst Du nicht nur Neues kennen, sondern verbringst auch noch Zeit mit Deinen Liebsten. Ein weiterer Tipp: Auch im Spielefachhandel kannst Du Dich beraten lassen, welche Computerspiele für Senioren geeignet sind. Gerne kannst Du explizit nachfragen, welches Videospiel Demenz bzw. Alzheimer vorbeugen kann.

Du besitzt keinen PC oder Laptop? Auch auf dem Tablet kannst Du Spiele für Senioren spielen. Tablets sind handlich und lassen sich überall mit hinnehmen. So kannst Du bequem auf dem Sofa spielen oder das Gerät auch auf Reisen transportieren.

Übrigens: Spieleanregungen findest Du auf dem YouTube-Channel „Senioren Zocken“. Regelmäßig testen ältere Damen und Herren dort neue Videospiele – ob mit Virtual-Reality-Brille oder ohne. Den Spielenden kann man bei dem Ausprobieren neuester Trends zuschauen – ein Vergnügen, das Dich ganz sicher zum Lachen bringt und vielleicht ja auch bei Dir die Lust zum „Zocken“ weckt.

Helfen Spiele gegen Demenz und was kann man außerdem tun?

Bewegung, eine gesunde Ernährung, wenig Stress – ein ausgewogener Lebensstil ist ideal, um Dein Gedächtnis fit zu halten. Hast Du alters- oder krankheitsbedingt nicht die Möglichkeit, Dich viel zu bewegen, kannst Du Deine Zellen mit komplizierten Übungen auf Trab halten – denn Demenz vorbeugen geht durch Gehirnjogging. Schon täglich wenige Minuten reichen aus. Ein immer beliebteres Mittel sind virtuelle Spiele an PC oder Konsole. Doch welche Computerspiele eignen sich für Senioren? Die Frage sollte besser lauten: Welche Spiele bereiten Dir Freude? Alle Videospiele, die Dich motivieren und Dir neue Inhalte vermitteln, sind gut für Dich: Setzt Du Deinem Gehirn neuen Reizen aus und trifft dieses auf unbekannte Informationen, muss es sich mehr anstrengen, um mit dem Reiz umzugehen. Ist das Spiel also zu einfach für Dich, wird es Dir kaum Freude bereiten und Deine Gedächtnisleistung nicht fördern. Übrigens: Viele Computerspiele für Senioren sind sogar kostenlos.

Du bist mit der digitalen Welt noch nicht so vertraut? Selbstverständlich kannst Du auch Brettspiele oder andere Spiele spielen, um die Gedächtnisleistung anzukurbeln. Tipps findest Du hier: Spiele für Senioren – die 5 besten Gedächtnisspiele.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?
3 / 5
hello world!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge zum Thema
24. Mai 2024
Schutz und Unabhängigkeit: Warum GPS-Tracker für Demenzerkrankte wichtig sind

Eine uneingeschränkte Bewegung außerhalb des Zuhauses ist für demenzerkrankte Personen nicht immer möglich. Durch den Verlust der Orientierung oder der eigenen Kraft finden betroffene Personen den Heimweg oft nicht mehr. Auch für Pflegende und Angehörige ist eine solche Situation belastend. Im Blogbeitrag erfährst Du, wie Du Deinem Angehörigen mit einem GPS-Tracker Schutz und Sicherheit bieten […]

16. Februar 2024
Rollator für Schlaganfallpatienten – Tipps für Dein Hilfsmittel

Ein Schlaganfall hat unterschiedliche Folgen. Neben kognitiven Defiziten leiden Betroffene häufig unter Mobilitätsbeeinträchtigungen. Ein Rollator für Schlaganfallpatienten bietet Unterstützung beim Gehen und kann motorischen Einschränkungen entgegenwirken. Wir zeigen Dir deshalb in diesem Beitrag, auf welche Eigenschaften Du bei dem Hilfsmittel achten solltest und beantworten außerdem folgende Fragen: „Welche Bewegung eignet sich nach einem Schlaganfall?“ und […]

9. Februar 2024
Lungenentzündung bei Senioren – das solltest Du wissen

Schüttelfrost und Atembeschwerden – das können Symptome einer Lungenentzündung bei Senioren sein. Doch nicht immer treten diese überhaupt auf. In diesem Artikel erfährst Du, wie es zu einer Lungenentzündung (auch Pneumonie) kommen kann, welche prophylaktischen Maßnahmen es gibt und wann Du handeln solltest. Erfahre jetzt mehr. Pneumonie: Definition und Risikofaktoren Pneumonie ist der medizinische Fachbegriff […]

Banner-Shopbesuch
Wir sind für Dich da
Beraten lassen
Kontaktformular - Blogbeitrag Seite
Hast Du Fragen? Ruf uns einfach an
02852 - 94590-00
Jederzeit für Dich da!
(kostenfreie Hilfsmittelberatung)
arrow-left