ergoflix Logo
ergoflix Logo
Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00
ergoflix Logo
ergoflix Logo

Sport nach Schlaganfall: Was Betroffene wissen müssen

25. November 2022
Sport nach Schlaganfall

Starke Kopfschmerzen, Sprachstörungen, Einschränkungen der Motorik und Lähmungen – das sind Symptome, die auf einen Schlaganfall hinweisen können. Bei jährlich etwa 270.000 Menschen in Deutschland passiert genau das: Plötzlich tritt die Herz-Kreislauf-Erkrankung auf. Und das ist ein medizinischer Notfall, der sofort zu behandeln ist.

Nach einer ersten Akutversorgung müssen Betroffene ihr Leben meist neu ordnen, um einen erneuten Schlaganfall zu vermeiden. Dabei spielt die Rehabilitationsphase eine wichtige Rolle. Unter anderem sind Ernährung und Bewegung wichtige Faktoren, die einen Rückschlag verhindern. Doch wann sollten Sie mit dem Sport nach einem Schlaganfall starten und welche Sportarten sind am besten geeignet?

Diese und noch weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Blogbeitrag „Sport nach Schlaganfall“.

Wie lange dauert die Regeneration nach einem Schlaganfall?

Die Regeneration nach einem Schlaganfall braucht vor allem eins: Zeit. Die Genesungsdauer ist ein ganz individueller Faktor und hängt von der Schwere des Schlaganfalls sowie den betroffenen Hirnbereichen ab.

Nach einer Akutbehandlung sind in der Regel umfassende Rehabilitationsmaßnahmen nötig, um die Folgen zu verringern. So werden Fähigkeiten neu erlernt, die vielleicht aufgrund der Erkrankung verlorengegangen sind.

Interessant: Ist ein Teil des Gehirns dauerhaft geschädigt, können intakte Bereiche entsprechende Funktionen übernehmen. Fähigkeiten werden so nach und nach zurückgewonnen.

Doch dieser Weg ist oftmals nicht ganz so einfach. In den meisten Fällen sind viele Therapieeinheiten nötig, die von Spezialisten begleitet werden. Der Fokus wird hierbei auf Ihre Beschwerden gelegt und die Therapie individuell auf Sie angepasst. Ein Therapieplan kann sich beispielsweise aus:

  • Physiotherapie (auch Gangschulung bzw. Gangtherapie nach Schlaganfall),
  • Logopädie,
  • Psychotherapie und
  • Ernährungstherapie

zusammensetzen.

Je nach Verlauf der Erkrankung kann sich Sport nach einem Schlaganfall positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken. Das Ziel: Möglichst schnell wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Welcher Sport ist nach einem Schlaganfall geeignet?

In der Regel wird bereits im Krankenhaus mit Physiotherapie begonnen. Denn Bewegung wirkt sich positiv auf den Krankheitsverlauf aus. Ist die stationäre Behandlung abgeschlossen, kann Training sehr hilfreich, um die Koordination und den Muskelaufbau nach einem Schlaganfall zu verbessern.

Hinweis: Besprechen Sie sportliche Aktivitäten auf jeden Fall mit Ihrem Arzt. Klären Sie ab, welche Bewegung in welchem Umfang für Sie geeignet ist. Auch nach einem leichten Schlaganfall kann Sport hilfreich sein. Halten Sie aber auch hier Rücksprache mit Ihrem Arzt und beginnen Sie nicht auf eigene Faust.

Sport kann nach einem Schlaganfall mehrere Vorteile mit sich bringen. Dazu zählen beispielsweise eine Verbesserung der

  • Mobilität,
  • Ausdauer,
  • motorischen Fähigkeiten und Koordination,
  • Leistung des Gedächtnisses,
  • Stimmung und Lebensqualität sowie
  • der Wahrnehmung.

Im Nachgang eines Schlaganfalls berichten Betroffene von großer Schlappheit und einer schlechten Stimmungslage. Verständlich, denn der Körper hat psychisch und physisch einiges durchgemacht. Unterstützen Sie Ihr Wohlbefinden durch leichte Bewegungseinheiten.

Welche Übungen kann ich nach Schlaganfall machen? Rehasport für Betroffene

Sport nach Schlaganfall: Dieses Bild zeigt einen Raum, in dem Physiotherapie gemacht werden kann.

Sie hatten einen Schlaganfall und möchten mit einem Trainingsprogramm anfangen? Dann empfehlen wir Ihnen, nicht allein loszulegen. Eine gute Möglichkeit, um in sportliche Aktivitäten nach einem Schlaganfall einzusteigen, ist Rehabilitationssport (kurz: Rehasport).

Rehasport unterstützt Sie mit therapeutischen Übungen und Spielen, die sich positiv auf Ihre Genesung auswirken. In der Regel wird diese Art des Sports in der Gruppe ausgeführt und das spornt an. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus, erzählen Sie von Ihren Erfahrungen und profitieren Sie von den Erzählungen der anderen.

Die Leitung einer solchen Sportgruppe führt ein Spezialist durch. Dieser kennt sich mit Schlaganfallpatienten aus und weiß genau, welche Übungen ideal sind. Der Vorteil: Übungen werden Ihnen erklärt und der Trainer hat einen genauen Blick darauf, wie Sie diese ausführen.

Gut zu wissen: Nutzen Sie einen Rollstuhl oder sind nicht mehr so sicher auf den Beinen, führen Sie Ihre Trainingseinheit einfach im Sitzen durch. Das regt – genauso wie Übungen im Stehen – die Beweglichkeit nach einem Schlaganfall an. Profitieren Sie von den positiven Effekten. Eine gute Übersicht an Trainingseinheiten, die Sie im Sitzen ausführen können, finden Sie im Artikel „Sitzgymnastik für Senioren". Studien belegen die erfolgsversprechende Wirkung der Kombination von Krafttraining und funktionellem Training.

Wie lange zahlt die Krankenkasse Rehasport?

Das Gute: Die Krankenkasse übernimmt die Kosten des Rehasportes. Pauschal können wir Ihnen keine Angaben machen, wie viele Einheiten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Sie können jedoch davon ausgehen, dass etwa 50 Einheiten für 18 Monate oder 120 Einheiten für 36 Monaten gewährt werden. Die genaue Anzahl hängt von Ihren Beeinträchtigungen und dem individuellen Genesungsverlauf ab.

Rehasport wird durch Ihren Arzt verschrieben. Dieser muss unterschiedliche Angaben machen (u. a. empfohlene Dauer, Gründe, Ziele). Anschließend begeben Sie sich auf die Suche nach einer Rehasportgruppe, die sich auf Schlaganfallpatienten spezialisiert hat. Die Einrichtung sollte eine entsprechende Zulassung aufweisen, um mit Ihrer Krankenkasse abrechnen zu können.

Unser Tipp: Rufen Sie für einen reibungslosen Ablauf vorher bei Ihrer Krankenkasse an. Sprechen Sie ab, welche Formulare auszufüllen sind, damit Sie möglichst zeitnah mit Sport nach dem Schlaganfall beginnen können.

Rad fahren oder joggen nach dem Schlaganfall – geht das?

Lassen Sie es nach einem Schlaganfall ganz langsam angehen. Sie brauchen Zeit, um sich zu erholen. Vermeiden Sie deswegen zu anstrengende Tätigkeiten. Ein ausgedehnter Spaziergang, eine leichte Schwimmeinheit oder Wassergymnastik sind eine gute Möglichkeit, um sich schonend zu bewegen. Beanspruchen Sie Ihr Herz-Kreislauf-System nicht zu sehr. Denken Sie vielleicht auch über ein Pulsmessgerät aus dem Sportbedarf nach. Lesen Sie auf diesem ab, wie u. a. Ihr Herzschlag und Ihr Blutdruck sind.

Ob nach einem Schlaganfall Radfahren oder Joggen eine geeignete Form der Bewegung ist, klären Sie bestenfalls mit Ihrem Arzt ab. Haben Sie ein E-Bike? So können Sie erstmal mit Unterstützung fahren oder den elektrischen Antrieb nutzen, wenn Ihnen die Kraft ausgeht.

Unabhängig davon, welchen Sport Sie nach einem Schlaganfall durchführen, sollten Sie einige generelle Hinweise beachten. Unternehmen Sie keine Aktivitäten bei zu warmen oder gar heißen Temperaturen. Vermeiden Sie darüber hinaus direkte Sonneneinstrahlung.

Mehr Bewegung im Alltag – Tipps und Tricks

Bewegung in den Alltag integrieren – das ist eine gute Ergänzung zu leichten sportlichen Aktivitäten nach einem Schlaganfall. Dabei geht es nicht darum, den Puls in die Höhe zu treiben. Denken Sie einfach bewusster darüber nach, wo Sie sich in Ihrem Alltag etwas intensiver bewegen können.

Einige Anregungen:

  • Sie haben einen Termin im zweiten Stock? Dann nehmen Sie doch statt des Aufzugs mal die Treppe.
  • Gehen Sie die ein oder andere Strecke zu Fuß. Vielleicht lässt sich ein Einkauf mit einem Spaziergang kombinieren.
  • Sind Sie mit dem Auto unterwegs, parken Sie doch ein Stück weit vom Zielort entfernt. So können Sie das restliche Stück laufen.
  • Was machen Sie beim Zähneputzen? Wahrscheinlich stehen Sie vor dem Waschbecken und schauen in den Spiegel. Aber auch hier können Sie Bewegung einbauen: Gehen Sie durch Ihr Badezimmer auf und ab. Das gleiche können Sie übrigens auch machen, wenn Sie telefonieren.
  • Binden Sie Familie, Freunde und Verwandte in Bewegungseinheiten ein. Sich gemeinsam an der frischen Luft zu bewegen, macht direkt mehr Spaß. Motivieren Sie sich gegenseitig.

Vielleicht ist der ein oder andere Tipp nützlich für Sie. Probieren Sie es aus und schauen, was gut für Ihren Körper ist. Behalten Sie jedoch auch hier im Hinterkopf, dass Sie sich nicht überfordern.

Sie wünschen eine Beratung und sind auf der Suche nach einem geeigneten Hilfsmittel, das Sie nach dem Schlaganfall unterstützt? Das Unternehmen rahm Zentrum für Gesundheit  bietet an über 40 Standorten kompetente Hilfe und berät Sie individuell zu unterschiedlichen Krankheitsbildern. Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin.

Dieses Bild zeigt das Logo von rahm

Fazit: Sport nach Schlaganfall

Alle zwei Minuten in Deutschland ist ein Mensch von einem Schlaganfall betroffen. Das zeigt: Die Krankheit ist keine Seltenheit. Schädigungen des Gehirns und die Folgen können ganz unterschiedlich sein und unterscheiden sich von Person zu Person.

Sport wirkt sich in den meisten Fällen positiv auf den Krankheitsverlauf aus. Dabei sprechen wir nicht von Sport, bei dem an die persönlichen Grenzen gegangen wird, sondern von gezieltem Rehatraining.

Wenn Sie betroffen sind und sich Fragen „Welcher Sport nach einem Schlaganfall für mich geeignet ist?“ sollten Sie zunächst Rücksprache mit Ihrem Arzt halten. Was sind Übungen, die Sie bedenkenlos nach einem Schlaganfall ausführen können? Ist Rehasport was für Sie? All das beantwortet Ihnen Ihr Arzt. Sprechen Sie ihn an.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Sportpragramm allmählich steigern. Beginnen Sie mit wenigen Minuten und bauen Sie langsam Ihre Aktivitäten aus. Das unterstützt Ihre Genesung!

Sie möchten mehr erfahren?

Werfen Sie doch einen Blick in unseren Mobilitätsblog. Sie finden eine Reihe an Beiträgen zu ganz verschiedenen Themen. Eine Auswahl an lesenswerten Artikeln:

Stylischer Carbonrollstuhl mit Elektroantrieb und Faltmechanismus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Beiträge zum Thema:
22. November 2022
Studie zeigt: Das ist Menschen bei Medizinprodukten wichtig

Kennen Sie das Gefühl? Sie haben Geburtstag und Ihnen wird klar: Ich bin schon wieder ein Jahr älter geworden. Dabei ist Älterwerden nichts Schlimmes und völlig natürlich. Das A und O ist Qualität – in jeder Lebensphase und zu jeder Gelegenheit. Eine top Qualität von Medizinprodukten bietet eine gute Basis und öffnet die Tür, das […]

18. November 2022
Herzgesundheit: Wie Sie durch Sport die Leistung verbessern

Bewegung ist für Ihren Körper wichtig: Ihr Herzmuskel wird besser durchblutet, Stress wird abgebaut und dadurch neben der physischen Gesundheit auch die mentale Gesundheit gestärkt. Durch Sport reduzieren Sie außerdem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch wie genau können Sie durch Sport Ihre Herzfunktion verbessern und welche Tipps gibt es für Ihre Herzgesundheit? Das erfahren Sie […]

11. November 2022
Gesundes Herz und wie Sie es durch Ernährung stärken

Das Herz ist das wichtigste Organ unseres Körpers – es sorgt für den lebensnotwendigen Blutfluss. Bestehend aus Herzkammern und -klappen sowie einem verzweigten System aus Venen und Arterien, hält es uns am Leben. Da liegt es nur nahe, das Herz richtig zu pflegen und aktiv zu schützen.  Wie kann ich meine Herzgesundheit stärken? Gibt es […]

Geschrieben von:
Larissa ergoflix
Larissa
Content-Marketing Spezialistin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an
02852 - 94590-00

Wir sind von Montag bis Freitag von: 08:30 - 18:00 Uhr für Sie da.
magnifiercross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram