ergoflix Logo
Kostenlose Mobilitätsberatung
Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00
ergoflix Logo
Kostenlose Mobilitätsberatung
ergoflix Logo

Rollstuhlkosten – damit kannst Du bei der Anschaffung rechnen

Larissa ergoflix
von:
Larissa
(Spezialistin Content Marketing)
23. Juli 2021
Lesezeit: 4 Minuten
Zuletzt aktualisiert am 18. April 2023
Wieviel kostet ein Elektrorollstuhl ergoflix®?

Was kostet eigentlich ein Rollstuhl? Eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist: Schließlich gibt es ganz unterschiedliche Modelle, die stark in ihren Preisen variieren.

Dennoch möchten wir Dir einen kleinen Überblick über die Anschaffungskosten eines Rollstuhls geben – und Dich über die Möglichkeit informieren, sich von der Krankenkasse finanziell unterstützen zu lassen.

Was kostet ein Rollstuhl?

Wie eingangs erwähnt, sind die Preise stark von den Eigenschaften eines Rollstuhls abhängig. Diese wiederum hängen eng mit Deinen individuellen Bedürfnissen zusammen. Hier macht sich das Dilemma der konkreten Preisangabe bemerkbar: Je nach Anforderungen erhältst Du Rollstühle im unteren dreistelligen bis hin zum hohen vierstelligen Bereich.

Konkret heißt das: Einfache Standardmodelle gibt es schon für knapp 100 Euro. Meist handelt es sich dabei aber um Hilfsmittel, die sich nicht für den Dauergebrauch eignen. Solche sind üblicherweise höherpreisig. Das liegt vor allem an den Eigenschaften, die sie mit sich bringen, damit Du Dich auch dauerhaft wohlfühlen kannst. Je nach Rollstuhlart kannst Du etwa mit diesen Preisen rechnen:

Leichtgewichtrollstühle: 250 – 800 Euro
Adaptiv-/Aktivrollstühle: 1.500 – 6.000 Euro
Pflegerollstühle: 900 – 2.000 Euro
Elektrorollstühle: 1.400 – 10.000 Euro

Es handelt sich dabei nur um eine grobe Preisübersicht. Letztendlich gibt es immer Rollstuhlmodelle, die über oder unter diesen Werten liegen. Viel wichtiger ist, dass Du Dich für eine Ausführung entscheidest, die Dich optimal im Alltag unterstützt. Ein Blick in unserem Blogbeitrag Rollstuhlarten: Welcher Rollstuhl-Typ eignet sich für Deine Ansprüche kann Dir bei der Auswahl helfen.

Wie viel lohnt es sich, zu investieren?

Du weißt jetzt, welche Preisspanne und welche Rollstuhlarten es gibt. Bleibt die Frage: Welche Kosten solltest Du für einen Rollstuhl in Kauf nehmen?

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um ein notwendiges Hilfsmittel handelt, solltest Du nicht am falschen Ende sparen. Denn das kann schlussendlich zu weit höheren Kosten führen – nicht nur zulasten Deines Geldbeutels, sondern auch Deiner Gesundheit: Mit einem passenden Rollstuhl vermeidest Du schmerzhafte Druckstellen, Fehlhaltungen und gewährleistest hohe Mobilität.

Wir empfehlen an dieser Stelle den Blogbeitrag Rollstuhlmaße: Weshalb Du die Anpassung Deines Rollstuhls nicht unterschätzen solltest. Hier erklären wir ausführlich, wie wichtig es ist, den passenden Rollstuhl zu wählen.

Aber: So wichtig es ist, dass Deine Bedürfnisse im Vordergrund stehen – Dein Rollstuhl muss natürlich auch für Dich erschwinglich sein. Manchmal übersteigen die entsprechenden Kosten das eigene Budget. Da es sich bei einem Rollstuhl aber um ein notwendiges Hilfsmittel handelt, kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen finanziell von Deiner Krankenkasse unterstützt werden.

Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für meinen Rollstuhl?

Um eine Übernahme Deines Hilfsmittels zu beantragen, müssen einige Faktoren erfüllt werden. Die Grundvoraussetzung ist, dass Du auf einen Rollstuhl angewiesen bist, um Deinen Alltag bestreiten zu können. Um das zu belegen, benötigst Du eine Verordnung (ähnlich Attest oder Rezept). Auf diesem sollte Dein behandelnder Arzt so konkret wie möglich beschreiben, wieso die Anschaffung des Hilfsmittels notwendig ist.

Das bedeutet: Er sollte genau begründen, weshalb Dein Rollstuhl bestimmte Eigenschaften haben muss. Vor allem, wenn diese über die eines Standardmodells hinausgehen. Auf der Verordnung sollte demnach stehen, wieso die Kosten für einen Elektrorollstuhl übernommen werden sollen – und ein manuelles Modell nicht ausreicht.

Der von Dir gewählte Rollstuhl sollte außerdem über eine Hilfsmittelnummer verfügen wie beispielsweise der ergoflix® LX oder der ergoflix® LXplus. Diese zeigt auf, dass es sich um ein geprüftes, sicheres, medizinisches Produkt handelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei der Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse handelt es sich allerdings immer um eine Einzelfallentscheidung. Eine hundertprozentige Garantie gibt es leider nie. Ob Du finanzielle Unterstützung erhältst, findest Du nur über die Beantragung heraus.

Was genau Du dabei beachten solltest, damit Deine Chancen möglichst hoch sind, kannst Du hier nachlesen: Rollstuhl auf Rezept: Was ist dafür notwendig? 

Mehr Rollstuhl-Themen lesen?

Wir hoffen, dass Dir die Informationen zum Thema „Rollstuhlkosten" aus diesem Blogbeitrag helfen konnten. Gib uns dazu gern eine Rückmeldung in den Kommentaren.

Schaue Dich gern auch weiter auf unserem Blog um: Im Zusammenhang mit den Kosten für Rollstühle interessieren Dich vielleicht auch diese Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments on “Rollstuhlkosten – damit kannst Du bei der Anschaffung rechnen”

  1. Vielen Dank für die gute Übersicht der potenziellen Kosten! Mein Onkel braucht leider einen Rollstuhl und ist finanziell nicht so gut gestellt. Daher ist es gut zu wissen, dass man die Garantie für finanzielle Unterstützung erst nach der Beantragung hat. Ich hoffe, er schafft es trotz allem einen guten Rollstuhl zu kaufen.

    1. Guten Tag,

      sehr gerne! Falls Sie Unterstützung bei der Beantragung benötigen, rufen Sie am besten direkt bei unserem Serviceteam an: 02852 - 945 90 00 oder schreiben uns eine E-Mail unter info@ergoflix.de. Heute sind wir bis 18 Uhr telefonisch erreichbar.

      Viele Grüße aus Hamminkeln
      Ihre ergoflix-Team

Passende Beiträge zum Thema:
23. Mai 2023
Welcher Duschrollstuhl ist für mich geeignet?

Wenn Duschen zur Herausforderung wird, kommt der Duschrollstuhl zum Einsatz. Das Hilfsmittel unterstützt Senioren, Pflegebedürftige, Rollstuhlnutzer und Pflegepersonal – So wird die Körperpflege mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit erleichtert. Welche Fragen Du Dir vor der Anschaffung eines Duschstuhls mit Rollen stellen solltest und ob die Kosten für das Hilfsmittel von der Krankenkasse übernommen werden, erfährst Du hier. […]

Mehr lesen
28. April 2023
Rollstuhl mit Kopfstütze – für eine optimale Körperhaltung

Wer viel im Rollstuhl sitzt, merkt nach einiger Zeit die Anstrengung im Hals- und Nackenbereich. Damit längere Fahrten in Deinem Hilfsmittel nicht unangenehm werden, kannst Du auf einen Rollstuhl mit Kopfstütze zurückgreifen oder Deine Mobilitätshilfe nachrüsten. Eine Kopfstütze für einen Rollstuhl eignet sich auch dann, wenn eine Stabilisierung des Kopfes aufgrund eines bestimmten Krankheitsbildes notwendig […]

Mehr lesen
25. April 2023
Was genau macht der Medizinische Dienst (MD)?

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (seit 2019 Medizinischer Dienst, kurz MD, genannt) ist unter anderem für die Begutachtung von gesetzlich versicherten Personen verantwortlich, die einen Pflegegrad beantragt haben. Die Mitarbeitenden des Dienstes stellen in einer umfangreichen Befragung den Pflegegrad fest und schreiben anschließend ein Gutachten. Erfahre jetzt mehr über die Tätigkeiten des Medizinischen Dienstes. Wir […]

Mehr lesen
Banner-Blog
Wir sind für Dich da
Beraten lassen
Dir passt es gerade nicht? Wir rufen Dich zu Deinem Wunschtermin an!
Kontaktformular - Rückruf vereinbaren - Blogbeitrag
Kontaktformular - Blog-Kategorie: Alltag

Hast Du Fragen? Ruf uns einfach an
02852 - 94590-00

cross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram