Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00

Rollstuhlbreite - welche Rollstuhlbreiten gibt es?

18. Februar 2022
Elektrorollstuhl im Innenbereich

Alles, was Sie über das Thema „Rollstuhlbreite“ wissen sollten

Sie suchen nach einem Rollstuhl, der optimal zu Ihnen und Ihrem Leben passt? Dann sollten Sie sich nicht nur Gedanken darüber machen, ob Sie einen manuell betriebenen Rollstuhl oder ein Modell mit Elektromotor bevorzugen, sondern auch über die richtige Rollstuhlbreite.

Warum ist die Rollstuhlbreite ein wichtiges Kriterium für die Auswahl?

Aller Voraussicht nach werden Sie Ihren Rollstuhl nicht nur im freien Gelände einsetzen, sondern auch in geschlossenen Räumen. Damit Sie dort einfach hinein- und herausfahren können, muss der Faltrollstuhl mit seiner Breite durch jede Tür in Ihrer Wohnung passen. Die Rollstuhlbreite ist daher ein wichtiges Kriterium – schließlich wollen Sie mit dem Reiserollstuhl möglichst überall durchkommen und nicht an einer zu engen Türöffnung im wahrsten Sinne des Wortes „hängenbleiben“. Das gilt natürlich nicht nur für Zimmertüren, sondern ebenso für die Haustür, die Eingangstüren von Geschäften und Büroräumen sowie für den Zugang zu Toilette oder Dusche. Die Breite (und Höhe) von Wohnungstüren ist übrigens in der DIN 18100 festgelegt, wobei die Norm eine Mindestbreite von 61 cm definiert.

Wie breit ist ein Rollstuhl?

Die Breite des Rollstuhls unterscheidet sich je nach Art: Ein klassischer Faltrollstuhl sowie herkömmliche Modelle eines Standardrollstuhls haben eine Gesamtbreite von ca. 58 - 72 cm. Hierbei ist zu beachten, dass der Faltrollstuhl im gefalteten Zustand schmaler ist. Die Breite beträgt dann lediglich zwischen 25 und 35 cm.

Für einen manuellen Antrieb mit den Händen sollte bei diesen Modellen jedoch auf beiden Seiten jeweils 7 cm hinzugerechnet werden.

Ein elektrischer Rollstuhl wird hingegen über ein Bedienmodul gesteuert. Sie als Fahrer benötigen somit keinen zusätzlichen Platz für Ihre Hände und Arme an den Seiten des Rollstuhls. Das bedeutet, dass ein Elektrorollstuhl eine breitere Bauart aufweisen kann: bis zu 72 cm Gesamtbreite. Dies ist häufig zu groß, um noch durch gewöhnliche Zimmertüren zu passen. Einige elektrische Rollstühle sind mit 58 cm daher deutlich schmaler – perfekt für den Innen- und Außenbereich.

Eine weitere Rollstuhlart ist ein Rollstuhl für den Behindertentransport. Dieser kann bis zu 100 cm breit sein.

Ein Kinderrollstuhl ist dagegen um einiges schmaler. Das liegt hauptsächlich daran, dass die betroffenen Kinder nicht so viel Platz benötigen wie ausgewachsene Erwachsene. Ein Kinderrollstuhl kommt zumeist auf eine Breite von ca. 46 – 57 cm.

Gut zu wissen: Generell gilt, dass die meisten Rollstuhlfahrer eine reine Sitzbreite von ca. 40 – 50 cm benötigen. Um die Gesamtbreite Ihres Rollstuhls zu ermitteln, können Sie auf diesen Wert in der Regel 10 - 15 cm zuschlagen. Um genaue Informationen über die Maße des Rollstuhls zu erhalten, messen Sie diese direkt am Modell aus oder kontaktieren Sie den Hersteller Ihres Rollstuhls.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass eine Person eine Sitzbreite über 50 cm hinaus benötigt, um bequem im Rollstuhl sitzen zu können. Hierfür gibt es ebenso einige Modelle, die explizit eine breitere Sitzfläche aufweisen. Um das Sitzen im Rollstuhl optimal zu testen, ist es empfehlenswert, dieses in Ihrem Sanitätshaus auszuprobieren. Die meisten deutschen Hersteller von Elektrorollstühlen bieten zudem kostenlose Probefahrten an. So können Sie den Rollstuhl direkt selbst testen.

Wie misst man den Rollstuhl richtig aus?

Entscheidend ist zunächst die Sitzbreite, denn die ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Sie bequem im Rollstuhl sitzen können. Die Sitzbreite ist der Abstand zwischen den Außenkanten, gemessen zwischen dem linken und dem rechten Rahmen. Um die erforderliche Sitzbreite zu ermitteln, messen Sie die breiteste Stelle des Beckens auf Höhe des Oberschenkelknochens und geben zum Ergebnis jeweils einen Fingerbreit an beiden Seiten hinzu. Die notwendige Sitztiefe können Sie ebenso einfach ermitteln: Messen Sie im Sitzen den Abstand vom Rücken bis zu den Kniekehlen. Wenn Sie ein Rückenkissen verwenden, legen Sie dieses zum Messen der Sitztiefe ebenfalls unter. Nutzen Sie zum Messen kein Maßband, sondern beispielsweise einen geraden Holzstab, auf dem Sie die erforderliche Breite und Tiefe markieren und den Stab anschließend messen. So erhalten Sie ein exakteres Ergebnis.

Die so ermittelten Maße können Sie dann mit den Angaben in den Artikelbeschreibungen unserer Elektrorollstühle vergleichen, um die passenden Modelle zu ermitteln. Alternativ können Sie auch mit einem unserer freundlichen Außendienstmitarbeiter einen kostenlosen Vorführtermin bei Ihnen zu Hause vereinbaren. Dann haben Sie in vertrauter Umgebung ausreichend Gelegenheit, die unterschiedlichen Sitz- und Rollstuhlbreiten der verschiedenen ergoflix-Modelle persönlich auszutesten.

Wovon hängt die erforderliche Rollstuhlbreite ab?

Die minimale Rollstuhlbreite wird natürlich vor allem durch den Benutzer bestimmt, genauer gesagt durch seine Größe und sein Körpergewicht. Aus diesem Grund haben wir von ergoflix verschiedene Versionen entwickelt, die sich unter anderem auch in der Rollstuhl- und Sitzbreite unterscheiden:

Die Breite des Elektrorollstuhls ergoflix M

ergoflix® M:

  • Sitzbreite 40 cm
  • Gesamtbreite 61 cm
Die Breite des Elektrorollstuhls ergoflix L

ergoflix® L:

  • Sitzbreite 48 cm
  • Gesamtbreite 58 cm 
Die Breite des Elektrorollstuhls ergoflix Lplus

ergoflix® Lplus:

  • Sitzbreite 53 cm
  • Gesamtbreite 63 cm
Die Breite des Elektrorollstuhls ergoflix Dura

ergoflix® Dura:

  • Sitzbreite: 51 cm
  • Gesamtbreite: 63,5 cm

Bitte beachten Sie: Die Gesamtbreite unserer Elektrorollstühle lässt sich nicht verändern. Wenn Sie in einer Wohnung wohnen, in der besonders schmale Türen eingebaut sind, ist der ergoflix® L daher die richtige Wahl. Alternativ können Sie auch bei Ihrem Vermieter anfragen, ob dieser bauliche Veränderungen vornehmen und breitere Türen einbauen lassen würde. Hierfür stehen verschiedene Zuschüsse und Fördermöglichkeiten zur Verfügung, beispielsweise von der Pflegekasse, der KfW oder der Krankenkasse. Wenn Sie beispielsweise krankheitsbedingt deutlich an Gewicht zu- oder abnehmen, hat das natürlich auch Auswirkungen auf die erforderliche Rollstuhlbreite. Und auch bei Kindern und Jugendlichen, die sich noch im Wachstum befinden, kann sich die notwendige Breite noch verändern. Nicht für jeden Benutzer ist eine Standard Rollstuhlbreite ausreichend, daher sollten Sie zunächst persönlich ausprobieren, in welchem ergoflix-Modell Sie am bequemsten sitzen.

Mobilität zurückgewinnen dank faltbarem Elektrorollstuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 comments on “Rollstuhlbreite - welche Rollstuhlbreiten gibt es?”

  1. Vielen Dank für den Rollstuhl! Es ist gut zu wissen, dass Rollstühle normalerweise bis zu 72 cm breit sind. Mein Onkel benötigt leider einen und wir versuchen jetzt, alles Praktische zu regeln. Glücklicherweise muss er nicht umziehen, da er so auch in den relativ schmalen Aufzug passen wird.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an
02852 - 94590-00

Wir sind von Montag bis Freitag von: 08:30 - 18:00 Uhr für Sie da.
Telefonische Unterstützung
und Beratung unter:


Tel.: 02852 - 94590-00
Fax: 02852 - 945 90-99
Montag bis Freitag: 08:30 – 18:00 Uhr
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
Warning: Constant WP_USE_THEMES already defined in /var/www/clients/client1/web10/web/wissenswertes/index.php on line 14