Jetzt Probefahrt vereinbaren: 
02852 - 94590-00
ergoflix Logo
ergoflix Logo
Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00
ergoflix Logo
Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00
ergoflix Logo

Mobilität im Alter und wie Sport diese fördern kann

20. September 2022
Mobilität im Alter und wie Sport diese fördern kann

Bewegung ist ein wichtiger Baustein für einen gesunden Lebensstil. An der frischen Luft unterwegs sein, einen Spaziergang genießen oder mit dem Fahrrad in die nächste Stadt fahren – das hat einen hohen Wert für Körper und Geist. Aus dem Report „Wie gesund lebt Deutschland?“  der Deutschen Krankenversicherung geht hervor, dass nur elf Prozent aller Bundesbürger das Mindestmaß an gesundheitlichen Aktivitäten und Ernährung erfüllen. Dabei wissen wir eigentlich alle: Eine gesunde Lebensweise wirkt sich positiv auf unser Leben aus. Vor allem Sport und Bewegung unterstützen die Mobilität dauerhaft. Fit bleiben bis ins hohe Alter – danach sollten wir doch alle streben. Lesen Sie jetzt mehr über das Thema Mobilität im Alter und warum Bewegung besonders wichtig ist.

Was bedeutet Mobilität im Alter?

Mobilität im Alter bedeutet vor allem Lebensqualität. Sich frei fortzubewegen, seine Hobbys auszuüben und sich mit Freunden treffen – das macht zufrieden und glücklich. Mobilität geht einher mit sozialer Teilhabe und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Doch mit steigendem Alter treten bei vielen Menschen Bewegungseinschränkungen auf, die auf den normalen Alterungsprozess zurückzuführen sind. Obwohl regelmäßige Bewegung – welcher Art auch immer – sich gut auf unseren Körper auswirkt, besteht im Alter die Gefahr, sich weniger zu bewegen, als es gut für einen ist. Laut der Studie der Deutschen Krankenversicherung sitzen Menschen ab 66 Jahren und darüber hinaus etwa 455 Minuten am Tag. Das sind etwas mehr als 7,5 Stunden – und das täglich. Eine lange Zeit, die für den Körper auf Dauer zu einer hohen Belastung werden kann.

Doch wie können Sie diesem entgegenwirken? Bewegung und gezielte Übungen helfen, Verspannungen zu vermeiden, Muskelabbau zu verhindern und das Herz-Kreislauf-System anzukurbeln.

Warum ist Bewegung für ältere Menschen wichtig?

„Wer rastet, der rostet“. Die Redensart kennen wahrscheinlich die meisten von Ihnen. Und das ist auch so. Bewegung hilft dabei, im Alter gesund und fit zu bleiben.

Eine interessante Studie, die im amerikanischen Ärzteblatt veröffentlicht wurde, besagt, dass maßvolle tägliche Bewegung Senioren dabei unterstützen kann, ihre Mobilität im Alter zu bewahren. An der sogenannten LIFE-Studie (LIFE ist die Abkürzung für Lifestyle Interventions and Independence for Elders), deren Ergebnisse 2014 veröffentlicht wurden, nahmen 1635 Senioren im Alter von 70 bis 89 teil. Alle Teilnehmer wiesen Einschränkungen an den unteren Extremitäten auf, konnten aber noch 400 Meter am Stück gehen.

Die Probanden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt: Die erste Gruppe erhielt eine wöchentliche Fortbildung zum Thema „Gesund altern“. Die zweite Gruppe machte zusätzliche Sporteinheiten bestehend aus Spaziergängen, leichtem Beintraining und Gleichgewichtsübungen. Über zweieinhalb Jahre kamen die Teilnehmer der Gruppe zwei auf durchschnittlich 105 Minuten mehr Bewegung als die Kontrollgruppe.

In einem Abschluss-Test, der darin bestand, 400 Meter ohne Pause und ohne Gehhilfe in 15 Minuten zurückzulegen, wurde die Wirksamkeit der Bewegungseinheiten geprüft. Wie erwartet: Teilnehmer der Gruppe zwei hatten deutlich weniger Probleme, diese Aufgabe zu lösen. Die Studie zeigt, dass ein wöchentliches Sportprogramm kombiniert mit einer Schulung dazu beigetragen hat, die Beweglichkeit in gewissem Maße zu erhalten.

Wie viel Bewegung im Alter?

Regelmäßige und abwechslungsreiche Bewegung im Alter ist wichtig, um lange gesund und mobil zu bleiben. Gut zu wissen: Wie viel Sport im Alter ideal ist, dass ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und vom jeweiligen Gesundheitszustand abhängig. Allerdings wirkt sich Bewegungsmangel negativ auf

  • Ausdauer,
  • Kraft,
  • Beweglichkeit
  • und die motorischen Fähigkeiten aus.

Die nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung lauten: Menschen ab 65 Jahren sollten 150 Minuten pro Woche eine ausdauernde moderate Bewegung oder 75 Minuten eine anstrengende Bewegung durchführen. Ergänzend werden zweimal die Woche muskelkräftigende Aktivitäten empfohlen. Außerdem wird Senioren geraten, Übungen zum Erhalt des Gleichgewichts und zur Sturzprävention durchzuführen.

All das unterstützt dabei, gesund und fit im Alter zu bleiben. Darüber hinaus wird die Leistungsfähigkeit gefördert. Natürlich ist das mögliche Sportpensum individuell zu sehen und nicht über alle Menschen hinweg zu pauschalisieren. Die Werte der Studie sind als Richtwerte anzusehen.

Interessant: Das Forschungsinstitut The Lancet Public Health beschäftige sich im Jahr 2022 mit der optimalen Schrittzahl, die man am Tag zurücklegen sollte. Schon bei 6000 bis 8000 Schritten kommt es zu deutlichen gesundheitlichen Vorteilen. Dabei spielt die Intensität der Schritte keine große Rolle.

Was heißt eingeschränkte Mobilität?

Wie wichtig Sport und Bewegung sind, das haben wir Ihnen nun ausführlich erläutert. Doch was ist, wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind? Eine Bewegungseinschränkung bedeutet, temporär oder dauerhaft Probleme mit Bewegungen oder Bewegungsabläufen zu haben. Gründe sind beispielsweise Alterserscheinungen oder die Folge eines Unfalls. Wie stark eine Person von einer Mobilitätseinschränkung betroffen ist, das kann ganz unterschiedlich sein und ist von der jeweiligen Situation abhängig. Bei dem einen bedeutet eine bestimmte Bewegung ein erhöhter Kraftaufwand, bei dem anderen ist die Einschränkung so stark, dass sie gar nicht ausgeführt werden kann oder fremde Hilfe benötigt wird.

Das wichtigste Ziel für alle Personen – und nicht nur für ältere – sollte sein, die Mobilität zu erhalten. Ist das vielleicht aufgrund von Einschränkungen nicht möglich, sollten Sie sich auf die Suche nach einer Sportart begeben, die für Sie ideal geeignet ist. Stehen Sie beispielsweise nicht sicher auf den Beinen, könnte beispielsweise Stuhlgymnastik für Senioren was für Sie sein. Durch Stuhl- oder Sitzgymnastik stärken Sie die Muskeln und Gelenke im Sitzen. Zudem schulen Sie Ihre Koordination- und Reaktionsfähigkeit.

Stimmen Sie Ihr Bewegungsprogramm auf Ihren Körper ab. Hierzu sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt halten – damit Sie genau wissen, was für Sie am besten ist. Eine Reihe an Übungen, die Sie im Sitzen durchführen können, um fit im Alter zu bleiben, lesen Sie im Blogbeitrag „Sitzgymnastik für Senioren – Übungen und Tipps“.

Fazit: Warum Bewegung im Alter wichtig ist

Wie wichtig Bewegung im Alter ist, das haben Sie anhand zahlreicher Studien gesehen. Mobilität eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten und ist ein wichtiger Faktor, der zur Lebensqualität beiträgt. Wichtig dabei ist immer, darauf zu achten, was geht und was nicht geht. Denn der Grad der Mobilität ist eine ganz individuelle Frage.

Sport in Gruppen kann die Motivation fördern und eine gewisse Dynamik entwickeln lassen. Ein Tipp: Suchen Sie sich eine Sportgruppe, um Bewegungsmangel im Alltag vorzubeugen. So können Sie sich gegenseitig motivieren und austauschen.

Auch, wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder nicht mehr so sicher auf den Füßen stehen, gibt es eine Reihe an Möglichkeiten, wie Sie sich dennoch bewegen können. In diesem Blogbeitrag haben wir Ihnen die Sitz- bzw. Hockergymnastik kurz vorgestellt. So können Sie sich bewegen, auch wenn Sie beispielsweise nicht mehr sicher auf den Beinen stehen können. Koordinationsübungen helfen darüber hinaus, geistig fit zu bleiben und sich zu konzentrieren. Probieren Sie es doch mal aus.

Faltbarer Elektrorollstuhl von ergoflix

Geschrieben von:
Larissa ergoflix
Larissa
Content-Marketing Spezialistin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an
02852 - 94590-00

Wir sind von Montag bis Freitag von: 08:30 - 18:00 Uhr für Sie da.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram