ergoflix Unternehmenslogo
Kostenlose Mobilitätsberatung
ergoflix Unternehmenslogo
Kostenlose Mobilitätsberatung
Rollator – das solltest Du wissen
Larissa ergoflixMareen Autor
von Larissa und Mareen
banner-rollator

Häufige Fragen zum Thema: Rollator

Welcher Rollator für welche Körpergröße?
Rollatoren sind normalerweise in verschiedenen Größen erhältlich, um Benutzern unterschiedlicher Körpergröße gerecht zu werden. Die richtige Höhe kannst Du wie folgt ermitteln: Stelle Dich gerade hin und lege Deine Arme seitlich an Deine Beine an. Miss nun vom Boden aus, auf welcher Höhe Deine Handgelenke sind. Auf dieser Höhe sollten die Griffe des Rollators angebracht sein. Miss  anschließend die Höhe, in welcher Deine Oberschenkel im Sitzen gerade sind. Setze Dich dazu auf einen Stuhl und hilf  ggf. mit einem Kissen nach. Rechne 10 cm zu dieser Höhe hinzu und schon hast Du die Sitzhöhe des Rollators ermittelt. Beim Sitzen auf dem Rollator sind Deine Oberschenkel leicht nach unten geneigt. Dies hilft Dir beim Aufstehen. Die Maße werden Dir bei der Auswahl des Rollators helfen. Lasse Dich im Sanitätshaus beraten, sodass Du das Hilfsmittel findest, das zu Deiner Statur passt.
Wird ein Rollator von der Krankenkasse bezahlt?
Wurde ein Rollator von Deinem Arzt verordnet, kommt die gesetzliche Krankenkasse für die Finanzierung des Hilfsmittels auf. Wichtig: Als versicherte Person leistest Du eine Zuzahlung. Die Höhe dieser ist gesetzlich geregelt und beträgt meist zehn Prozent. Du zahlst mindestens fünf Euro und maximal zehn Euro.
Was kostet ein Rollator im Sanitätshaus?
Im Sanitätshaus erhältst Du einen Rollator bereits ab einem Preis von 100 Euro. Je nach Hersteller, Material oder auch Zubehör kannst Du jedoch auch bis zu 1000 Euro bezahlen. Günstigere Modelle haben meist weniger Ausstattung und eine geringere Qualität als teurere Gehhilfen. Wir empfehlen Dir: Vergleiche unterschiedliche Angebote und lasse Dich fachkundig beraten.
Welcher Rollator wird von der Krankenkasse bezahlt?
Krankenkassen übernehmen die Kosten für ein Standardmodell, wenn die medizinische Notwendigkeit zuvor vom Arzt bescheinigt wurde. Möchtest Du Dir ein Sondermodell, das über eine spezielle Ausführung verfügt, von Deiner Krankenkasse bezuschussen lassen, müssen die besonderen Anforderungen an den Rollator ausdrücklich von Deinem Arzt auf der Verordnung vermerkt sein.
Was ist der beste Rollator?
Die richtige Wahl des Rollators hängt immer von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Nutzers ab. Teste verschiedene Modelle und vergleiche Fahrqualität, Komfort und verschiedene Funktionalitäten, um den Rollator zu finden, der Deinen Ansprüchen gerecht wird.
Welcher ist der leichteste Rollator?
Es gibt verschiedene Rollatoren mit unterschiedlichen Gewichten auf dem Markt. Modelle aus Carbon sind aufgrund der besonderen Materialeigenschaften besonders leicht. Um herauszufinden, welche Gehhilfe die leichteste ist, empfehlen wir Dir, bei einem Sanitätshaus vor Ort verschiedene Modelle zu testen und die Gewichtsangaben miteinander zu vergleichen.
Wird ein Rollator von der Pflegekasse bezahlt?
In Deutschland werden die Kosten für Rollatoren bei medizinischer Notwendigkeit in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Um die Kostenerstattung zu beantragen, müssen Patienten ein Rezept ihres Arztes vorlegen und sich an ihre Krankenkasse wenden.
Wie kommt man an einen Rollator?
Rollatoren können über verschiedene Internethändler oder direkt im Fachhandel z. B. bei einem Sanitätshaus gekauft werden. Ist dieses Hilfsmittel für Dich medizinisch notwendig, kannst Du den Rollator sogar von Deiner Krankenkasse bezuschussen lassen. Lasse Dich am besten im Sanitätsfachgeschäft beraten. Gerne stellen wir den Kontakt her. Rufe uns einfach an: 02852 – 945 90 00.
Wie breit ist der schmalste Rollator?
Indoor-Rollatoren sind mit ca. 55 cm sehr schmal und optimal an die Gegebenheiten in engen Wohnräumen angepasst. Viele Rollatoren lassen sich zusammenfalten, sodass sie kompakt in einer Nische oder in Verkehrsmitteln verstaut werden können.
Wie breit ist ein Standard-Rollator?
Standardausführungen sind in einer Breite von 60 cm erhältlich. Damit passen sie durch handelsübliche Türen. Auf dem Markt findest Du jedoch verschiedene Ausführungen, um unterschiedlichen Gewichtsklassen, Körpergrößen und den individuellen Bedürfnissen der Nutzer zu entsprechen.
Was ist der leichteste Rollator?
Es gibt verschiedene Rollatoren mit unterschiedlichen Gewichten auf dem Markt. Aluminium ist ein sehr leichtes Material. Aber auch Rollatoren aus Carbon werden aufgrund der Leichtigkeit immer beliebter. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die leichtesten Rollatoren nicht immer für alle Bedürfnisse geeignet sind. Daher empfiehlt es sich, vor dem Kauf einer Gehhilfe verschiedene Modelle zu testen und sich im Fachhandel professionell beraten zu lassen.
Welcher Rollator ist für Kopfsteinpflaster geeignet?
Gehhilfen, die für die Fortbewegung auf Kopfsteinpflaster ausgelegt sind, erfordern größere, stabilere Räder als Gehhilfen, die hauptsächlich auf ebenen Straßen verwendet werden. So können Fahrbahnunebenheiten besser ausgeglichen werden – der Rollator bleibt sicher und stabil. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Federung. Dadurch werden Stöße und Vibrationen gedämpft.
Wo kann man Rollatoren kaufen?
Rollatoren sind in einer Vielzahl von Geschäften erhältlich, darunter in orthopädischen Fachgeschäften, Sanitätshäusern, aber auch online wirst Du fündig. Bei einem Kauf im Internet empfehlen wir: Achte auf einen vertrauenswürdigen Anbieter und schaue Dir die Kundenbewertungen an.
Was ist besser, Rollator oder Krücken?
Welche Gehhilfe besser geeignet ist, hängt von den Bedürfnissen und der körperlichen Verfassung des Nutzers ab. Krücken empfehlen sich, wenn Du temporär auf eine Unterstützung angewiesen bist. Rollatoren eignen sich vor allem dann, wenn Du kürzere Strecken zu Fuß gehen möchtest und dabei eine stabile Unterstützung benötigst. Ist ein Korb an dem Rollator angebracht, kannst Du das Hilfsmittel zudem für Deine täglichen Einkäufe nutzen.
Wer kann einen Rollator verschreiben?
Gehhilfen können von Deinem Hausarzt oder einem Orthopäden verschrieben werden. Wichtig für die Bezuschussung durch die Krankenkasse ist immer die medizinische Notwendigkeit. Das passende Produkt findest Du im Sanitätsfachgeschäft. Gerne vermitteln wir Dich an einen Partner in Deiner Nähe. Nimm einfach Kontakt auf: 02852 – 945 90 00. Wir freuen uns auf Dich!

Passende Beiträge zum Thema: Rollator

8. September 2023
Barrierefreie Wohnung: Alles, was Du wissen musst

Wusstest Du, dass rund 2,8 Millionen Haushalte, in denen Senioren leben, altersgerechte Wohnungen benötigen? Laut einer Studie des Pestel-Instituts* haben nur 600.000 dieser Menschen eine Wohnung, in der sie mit einer Mobilitätslösung wie einem Rollator oder einem Rollstuhl zurechtkommen. Doch nicht nur viele Senioren sind auf eine barrierefreie Wohnung angewiesen, sondern auch eine Vielzahl an […]

23. Mai 2023
Welcher Duschrollstuhl ist für mich geeignet?

Wenn Duschen zur Herausforderung wird, kommt der Duschrollstuhl zum Einsatz. Das Hilfsmittel unterstützt Senioren, Pflegebedürftige, Rollstuhlnutzer und Pflegepersonal – so wird die Körperpflege mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit erleichtert. Welche Fragen Du Dir vor der Anschaffung eines Duschstuhls mit Rollen stellen solltest und ob die Kosten für das Hilfsmittel von der Krankenkasse übernommen werden, erfährst Du hier. […]

12. Mai 2023
Rollstuhlgerechte Dusche – Darauf solltest Du achten

Duschwannen mit hohem Rand waren gestern. Im Trend und viel praktischer sind ebenerdige Duschen. Vor allem ältere Personen und solche mit Mobilitätseinschränkung profitieren von dem vereinfachten Einstieg. Viele Rollstuhlfahrer sind auch während der Körperhygiene auf ihr Hilfsmittel angewiesen. Und auch in der Pflege erleichtert eine rollstuhlgerechte Dusche das Waschen des Patienten bzw. Angehörigen. Wir erklären […]

Wir sind für Dich da!

Erhalte alle Informationen zu den faltbaren Elektrorollstühlen von unseren zertifizierten Medizinprodukteberatern. Gemeinsam finden wir heraus, welcher E-Rollstuhl am besten zu Dir passt.

Jederzeit für Dich da!

(kostenfreie Hilfsmittelberatung)
chevron-down