Mareen Autor
von:
Mareen Hebing
(zertifizierte Medizinprodukteberaterin)

Der Rollstuhlsack für den Winter – so schützt Du Dich vor Kälte

14. Januar 2022
Lesezeit: 4 Minuten
Zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2023
Mann in Elektrorollstuhl in einem Schlupfsack

In der kalten Jahreszeit greifen viele Rollstuhlfahrer auf zusätzliches Zubehör zurück, welches sie auch im Winter sicher und warm ans Ziel bringt. Um vor allem den Faktor der Wärme in dieser kalten Jahreszeit gewährleisten zu können, ist der Rollstuhlsack ein geeignetes Rollstuhl-Zubehör für den Winter.

Rollstuhlschlupfsack im Winter – Rollstuhl-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Der Rollstuhlsack, auch als Fußsack bekannt, ist ein beliebtes Zubehör unter Rollstuhlfahrern im Winter. Dieses wärmende Zubehörteil ähnelt optisch einem Schlafsack, wird jedoch grundlegend anders verwendet.

Die meisten Modelle von Schlupfsäcken besitzen einen zweiseitigen Reißverschluss für ein einfaches Ein- und Aussteigen. Die Innenseite ist mit einem warmen Innenfutter ausgestattet, sodass bei kalten Temperaturen der Körper im Rollstuhl warmgehalten werden kann.

Mit zwei Schlaufen und einem Klettverschluss wird der Winterschlupfsack an der Rückenlehne des Rollstuhls befestigt. So kann auch bei Wind gewährleistet werden, dass der Schlupfsack einen sicheren Halt am Rollstuhl hat.

Der Rollstuhlsack dient insbesondere zur Wärmung der unteren Gliedmaßen. Ebenso können Rücken, Arme und Nieren so an kalten Tagen geschützt werden, da der Schlupfsack auf Höhe der Brust abschließt.

Schlupfsack für Deinen Rollstuhl über die Krankenkasse

Bestimmte Modelle haben eine Hilfsmittelnummer. Was bedeutet das für Dich? Den Schlupfsack für Deinen Rollstuhl erhältst Du über die Krankenkasse, sodass Kosten ganz oder in Teilen übernommen werden.

Gut zu wissen: Nicht jeder Rollstuhlschlupfsack, den Du über die Krankenkasse bezuschussen lassen möchtest, hat eine eigene Hilfsmittelnummer. Im Hilfsmittelverzeichnis ist lediglich eine Hilfsmittelnummer hinterlegt, die für alle Schlupfsäcke gleichermaßen gilt. Somit ist eine Verordnung vom Arzt notwendig. Anschließend kannst Du Dir in dem Sanitätshaus Deiner Wahl einen Schlupfsack aussuchen.

Rollstuhlsack Winter

Inwiefern eine Rollstuhldecke für den Winter ebenso unter die Hilfsmittelnummer für Schlupfsäcke fällt, muss im Einzelfall geprüft und mit der zuständigen Krankenkasse geklärt werden.

Die Rollstuhldecke – eine Alternative zum Rollstuhlsack im Winter

Die Rollstuhldecke ist neben dem Rollstuhlsack eine beliebte Alternative, um im Winter gemütlich und warm mit dem Rollstuhl unterwegs zu sein.

Die meisten Rollstuhldecken ähneln einem winterlichen Schlupfsack. Sie sind oft mit einem warmen Baumwollmaterial von innen gefüttert und weisen Regen und Schnee mit wasserfestem Material nach außen ab. Auch Rollstuhldecken haben zumeist eine Schlaufe, sodass Du die Rollstuhldecke einfach und bequem an der Rückseite Deines Rollstuhls befestigen kannst. Unter Umständen kann eine Rollstuhldecke sogar von der Krankenkasse bezuschusst werden.

Schlupfsack oder Decke?

Ob Rollstuhlsack oder Rollstuhldecke – welches Hilfsmittel Du wählst, ist am Ende eine individuelle Entscheidung. Beachte, dass der Rollstuhlschlupfsack den gesamten Unterkörper wärmt, ohne dass Wärme entweichen kann. Auch bei eisigen Temperaturen bist Du so vor Kälte optimal geschützt. Zudem verrutscht das Material nicht so schnell wie bei einer Rollstuhldecke.

Die Nutzung eines Rollstuhlsacks klingt für Dich passend? Vielleicht ist das Rolko-Modell für Dich interessant.

Der Schlupfsack der Marke Rolko wärmt Dich durch das fusselfreie Polarfleece bei kälteren Temperaturen. Dank des wasserabweisenden Außenmaterials bist Du auch bei leichtem Regen oder Schnee gut geschützt. Zudem wird der Schlupfsack während der Fahrt durch eine Antirutsch-Gummierung fest auf der Sitzfläche gehalten. Durch die Reflexionsstreifen bist Du zusätzlich sichtbar.

Klingt interessant? Dann siehe Dir jetzt den Rollstuhlsack im Onlineshop von ergoflix an.

Was hat ein Rollstuhlsack mit der richtigen Lagerung von Rollstuhlakkus zu tun?

Wir geben zu: im ersten Moment nicht viel. Doch beides ist ein wichtiges Thema – vor allem im Winter. Denn auch Deine Rollstuhlakkus sollten weder zu kalt noch zu warm gelagert werden. Sieh Dir jetzt das Video mit Cara an. Cara erklärt Dir, worauf Du bei der Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus achten solltest.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?
5 / 5
hello world!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments on “Der Rollstuhlsack für den Winter – so schützt Du Dich vor Kälte”

  1. Ja ich fand das Video sehr interessant.
    Wo bekomme ich eine Akku Tasche für die Lagerung der Akkus
    Und was kostet das dann?
    Habe gestern erst den Rollstuhl geliefert bekommen.
    Recht vielen Dank
    Grit Werner

    1. Hallo, danke für Deine Nachricht. Wir freuen uns sehr darüber, dass das Video für Dich interessant war und Du Dich für den ergoflix entschieden hast.
      Um Deine ergoflix-Akkus sicher zu lagern, gibt es unsere Akku-Sicherheitstasche: https://ergoflix.de/p/akku-sicherheitstasche-set-marieke-007990.html.

      Die Akku-Sicherheitstasche ist die perfekte Lösung zum sicheren Aufladen, Lagern und Transportieren von Lithium-Ionen-Akkus – unabhängig davon, ob es sich um Lithium-Ionen-Akkus für einen E-Rollstuhl oder ein E-Bike handelt. Aus feuerfestem Material gefertigt, hält sie einer Hitze von bis zu 1200 Grad stand. Du erhältst sie für 179 €.

      Gerne beraten wir Dich: Rufe uns einfach an 02852 9459000 oder schreibe eine E-Mail an info@ergoflix.de.

      Herzliche Grüße aus Hamminkeln
      Dein ergoflix-Team

Weitere Beiträge zum Thema
23. Februar 2024
Pflegehilfsmittel – Experteninterview mit proSenio GmbH

Pflegehilfsmittel bieten Menschen mit Pflegebedarf und Angehörigen eine große Unterstützung im Alltag. Katrin Sitte hat langjährig in der Patientenversorgung als Gesundheits- und Krankenpflegerin gearbeitet und ist seit letzem Jahr im Vertrieb als Key Account Managerin bei der proSenio GmbH – einem erfahrenen Dienstleister von Verbrauchs-Pflegehilfsmitteln - tätig. Rund 120.000 Haushalte beliefert proSenio monatlich mit der […]

26. Januar 2024
Standardrollstuhl – der elektrische Begleiter für den Alltag

Einkäufe eigenständig erledigen, die Familie besuchen oder Termine wahrnehmen – für Menschen mit Gehbeeinträchtigung werden solche alltäglichen Aufgaben oft zur Hürde. Unterstützung kann eine Mobilitätslösung wie z. B. ein Standardrollstuhl bieten. In diesem Artikel erfährst Du mehr über die elektrische Variante: Wir beantworten Fragen zum Preis und klären über einen möglichen Krankenkassenzuschuss auf. Jetzt weiterlesen. […]

19. Januar 2024
Mobile Dusche für Senioren und Pflegebedürftige

Die tägliche Hygiene trägt zum Wohlbefinden und einem gesunden Körper bei. Doch was ist, wenn der Gang ins Bad zu weit ist und die Hautpflege im Alter erschwert? Auch für Pflegebedürftige und deren Angehörige ist ein Badezimmer am anderen Ende der Wohnung oder gar in einem anderen Stockwerk ein echtes Problem. In diesem Beitrag lernst […]

Banner-Shopbesuch
Wir sind für Dich da
Beraten lassen
Kontaktformular - Blogbeitrag Seite
Hast Du Fragen? Ruf uns einfach an
02852 - 94590-00
Jederzeit für Dich da!
(kostenfreie Hilfsmittelberatung)
arrow-left