Jetzt Probefahrt vereinbaren:
02852 - 94590-00

Rollstuhl Batterien richtig aufbewahren – so lagern Sie Akkus über den Winter!

7. Januar 2022
Mann in einem Elektrorollstuhl im Winter

Lithium-Ionen-Akkus sind bei einer Vielzahl von Elektrogeräten die treibende Kraft: Notebooks, elektronische Gartengeräte, E-Bikes, aber auch Ihr Elektrorollstuhl wird mit dieser Art Batterie angetrieben. Lagern Sie die Akkus falsch, entleeren sich diese deutlich schneller und Sie können Ihr Elektromobil nur eingeschränkt nutzen. Damit die Akkus eine hohe Lebensdauer haben, sollten Sie vor allem in der kalten Jahreszeit auf eine richtige Lagerung achten. Lesen Sie jetzt alles Wissenswerte zum Thema Lithium-Batterien aufbewahren.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Lagern Sie die Akkus bei einem Ladestand zwischen 40-60 %.
  • Um Batterien aufzubewahren, ist eine Temperatur von 20° Celsius ideal.
  • Lithium-Ionen-Akkus fühlen sich an einem trockenen, frostfreien Platz wohl.

Lithium-Ionen-Akku lagern – So funktioniert‘s

Lithium-Ionen-Akkus lösen im Gegensatz zu herkömmlichen Energiespeichern wie beispielsweise Nickel-Cadmium-Akkus keinen Memoryeffekt aus. Dadurch verlieren sie deutlich langsamer an Ladekapazität. Doch nicht nur im Einsatz verlieren sie Energie: Auch bei Nichtverwendung kann ein Teil der gespeicherten Energie verloren gehen. Dieser Prozess wird als Selbstentladung bezeichnet. Was bedeutet das für Sie als Rollstuhlfahrer? Möchten Sie spontan mit Ihrem Elektrorollstuhl losfahren, hat dieser womöglich nicht mehr genug Power, um Sie ans Ziel zu bringen. Bei einer langen oder unsachgemäßen Lagerung von Batterien kann es sogar zur Tiefentladung kommen, also einer vollständigen Entladung des Akkus. Diese kann den Akku irreversibel schädigen. Bei der Lagerung von Akkus sollten Sie daher drei Dinge unbedingt beachten:

  • den Ladestand
  • die Temperatur
  • den Aufbewahrungsort der Batterien

Gut zu wissen: Der Memory-Effekt

Der Memory-Effekt bezeichnet einen Kapazitätsverlust, der durch häufige Teilentladung entsteht. Der Akku stellt nur noch die bei den bisherigen Entladevorgängen benötigte Energiemenge zur Verfügung. Er merkt sich den Ladestand der Teilentladung und verfügt somit nur über eine verminderte Kapazität. Das von den Akkus angetriebene Gerät oder der Elektrorollstuhl kann nicht mehr mit der ursprünglichen Leistung genutzt werden.

Akku-Aufbewahrung – Der richtige Ladestand

Sollen die Akkus voll oder leer gelagert werden? „Der richtige Ladestand der Akkus ist entscheidend für eine hohe Lebensdauer – denn vollgeladen altert der Akku bei Lagerung schneller. Der optimale Ladestand von Li-Ionen-Akkus liegt daher zwischen 40-60 Prozent“, so Marieke Aleweiler, Leiterin der Produktentwicklung der ergoflix Group GmbH.

Prüfen Sie den Ladestand der Batterien regelmäßig. Im besten Fall können Sie die restliche Kapazität einfach am Akku oder an dem vom Akku betriebenen Gerät ablesen. Eine Kurzaufladung der Lithium-Ionen-Batterien alle zwei Monate ist sinnvoll, um die Gefahr der Tiefentladung zu verringern.

Akku-Lagerung – Die richtige Temperatur

Achten Sie darauf, die Lithium-Batterien bei einer konstanten Umgebungstemperatur aufzubewahren. Temperaturschwankungen sollten Sie unbedingt vermeiden. Ideal ist eine Temperatur von ca. 20° Celsius.
Marieke Aleweiler rät: „Damit Ihr Akku nach dem Winter wieder einsatzbereit ist, vermeiden Sie insbesondere Kälte und Temperaturen unter 0 Grad Celsius – denn Minusgrade können dem Akku schaden und enorme Kapazitätseinbußen zur Folge haben.“

Sinken die Temperaturen, ist die Lagerung in einer kalten Garage, dem Schuppen oder Gartenhaus somit nicht empfehlenswert. Welcher Aufbewahrungsort eignet sich dann, um die Akkus im Winter zu lagern?

Batterien aufbewahren – Der richtige Lagerort im Winter

Frostfrei und geschützt vor Umwelteinflüssen wie Kälte und Nässe sollte der Lagerplatz sein. Dringt Feuchtigkeit z. B. durch Regen oder Schnee in den Akku ein, kann dies einen Kurzschluss auslösen. Aber auch vor direkter Sonneneinstrahlung sollten Sie Ihren Lithium-Ionen-Akku schützen. Bewahren Sie den Akku nicht in der Nähe von Hitzequellen und leichtentflammbaren Materialien auf.

Marieke Aleweiler empfiehlt die Lagerung in unbewohnten Räumen. Dies kann z. B. ein trockener Kellerraum sein. Unser Tipp: Installieren Sie an dem Aufbewahrungsort Rauchmelder. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, können Sie die Batterien in speziellen Lithium-Ionen-Schränken oder einem Akku-Safe lagern. Diese bieten ideale Bedingungen und schützen zudem im Brandfall.

Akku-Schrank zur Aufbewahrung von Lithium-Ionen-Batterien
Lithium-Ionen-Schrank

Ein weiterer Tipp: Trennen Sie den Akku vom Ladegerät. Das schont Akku und spart gleichzeitig Strom. Nutzen Sie stets das mitgelieferte Original-Netzteil. Auch sollten Sie darauf achten, den Akku außerhalb des Gerätes aufzubewahren. Denn auch in ausgeschaltetem Zustand fließt Strom. Dadurch vermeiden Sie eine langsame Entladung und beugen Tiefentladung vor.

Weitere Tipps, um Batterien richtig aufzubewahren

Abkleben der Kontakte

Um die Kurzschlussgefahr zu verringern, können Sie zusätzlich zu den oben angegebenen Tipps die Kontakte abkleben. Beachten Sie hierbei, dass dies nur bei Einzelzellen mit offenen Polen möglich ist. Sind die Kontakte durch das Gehäuse der Batterie geschützt, können Sie die Kontakte nicht abkleben.

Reinigung der Batterien

Reinigen Sie die Akkus vor einer längeren Lagerung mit einem leicht feuchten Tuch. Um eine schmutzfreie Aufbewahrung der Batterien sicherzustellen, können Sie die Akkus in einem Karton oder einer entsprechenden Akkutasche aufbewahren. So ist Ihr Akku vor äußeren Einflüssen gut geschützt.

Haben Sie Fragen zum Thema Elektrorollstuhl-Batterien lagern? Rufen Sie uns einfach an: 02852 – 945 90 00 (Mo. – Fr.: 8:30-17:00 Uhr). Gerne erklären wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie die Batterien ordnungsgemäß aufbewahren.

Gut zu wissen: Fachgerechte Entsorgung von Akkus

Unabhängig von der Jahreszeit gilt: Entsorgen Sie defekte Akkus! Weist der Akku Ausdehnungen, Beulen oder Anzeichen wie Risse an der Akkuhülle auf, entsorgen Sie den Lithium-Ionen-Akku ordnungsgemäß. Achten Sie darauf, beschädigte Akkus niemals mit bloßen Händen anzufassen. Aus den Batteriezellen kann Elektrolyt austreten, das Haut- oder Augenreizungen hervorrufen kann. Defekte Akkus entsorgen Sie am besten direkt beim Händler.

Checkliste zum kostenlosen Download

Möchten Sie alle Tipps zum Thema Batterien aufbewahren und zum richtigen Umgang mit Akkus im Winter auf einen Blick bekommen? Oder möchten Sie Ihren ergoflix fit für den Winter machen? Dann laden Sie sich unsere praktischen Checklisten kostenfrei herunter:

Mobilität zurückgewinnen dank faltbarem Elektrorollstuhl

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an
02852 - 94590-00

Wir sind von Montag bis Freitag von: 08:30 - 18:00 Uhr für Sie da.
Telefonische Unterstützung
und Beratung unter:


Tel.: 02852 - 94590-00
Fax: 02852 - 945 90-99
Montag bis Freitag: 08:30 – 18:00 Uhr
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
Warning: Constant WP_USE_THEMES already defined in /var/www/clients/client1/web10/web/wissenswertes/index.php on line 14